Pfeil nach unten

Mobilitätsstrategie

Logo mit vier bunten Puzzleteilen und dem Textzusatz "Mobilität in LE"

Das hohe Verkehrsaufkommen mit der einhergehenden großen Verkehrsbelastung stellt für Leinfelden-Echterdingen eine große Herausforderung dar. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung und der Gemeinderat im Frühjahr 2014 auf den Weg gemacht, eine integrierte und nachhaltige Mobilitätsstrategie zu entwickeln. Herausgekommen ist ein maßgeschneidertes Konzept – ein Mobilitätskonzept für Leinfelden-Echterdingen.

Hinweis: Alle Abbildungen zum Mobilitätskonzept stammen aus der gedruckten Broschüre (Herausgeberin: Stadt Leinfelden-Echterdingen). Die redaktionelle Arbeit wurde von der Projektgruppe Mobilität und die Gestaltung von WEEBER+PARTNER, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung, aus Stuttgart/Berlin übernommen.

Aktuelles

LE will den Rad- und Fußverkehr nachhaltig voranbringen

Deshalb sind wir Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW). Gemeinsames Ziel des Landes Baden-Württemberg und der AGFK-BW: Radfahren als selbstverständliche, umweltfreundliche und günstige Art der Fortbewegung fördern und eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur etablieren. Das geht am besten im Team.

Als Mitglied des kommunalen Netzwerks profitiert Leinfelden-Echterdingen vom Erfahrungsaustausch, zum Beispiel auf Fachseminaren oder bei Arbeitskreistreffen und von der Arbeit der Geschäftsstelle, die das als Verein organisierte Netzwerk koordiniert. Weitere Informationen  und aktuelle Projekte finden Sie auf den Internetseiten des Vereins: www.agfk-bw.de.

E-Ladeinfrastruktur: Fördermittel beantragen

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen beteiligt sich am vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Verbundprojekt „Aufbau von Ladeinfrastruktur zur Reduktion der NOx-Belastungen in Baden-Württemberg (LINOx BW)“. Im Rahmen dieses Projektes können Unternehmen, öffentliche Einrichtungen oder sonstige juristische Personen bis zum 31. Oktober 2019 Fördermittel für den kurzfristigen Aufbau von Ladeinfrastruktur im halb-öffentlichen, öffentlich nicht zugänglichen und privaten Raum  beantragen. Die Förderquote kann je nach Antrag bis zu 100% entsprechen.

Bei Interesse fordern Sie bitte die Antragsunterlagen beim Verband Region Stuttgart an unter linox-bw@region-stuttgart.org oder telefonisch unter 0711 22759-54. Die Frist ist keine  Ausschlussfrist: solange Fördermittel vorhanden sind, werden später gestellte Anträge in der Reihenfolge ihres Eingangsdatums geprüft.

Neue Flyer

Die Abteilung Integrierte Verkehrsplanung und Nachhaltige Mobilität hat zwei neue Flyer herausgebracht: In „Mobilität in Leinfelden-Echterdingen – Maßnahmen 2019/2020“ werden unter anderem Aspekte wie Mobilitätspunkte, Aktivitäten im Bereich Rad- und Fußverkehr sowie ÖPNV thematisiert. Der zweite Flyer „Neues Busliniennetz“ bietet eine Übersicht über den verbesserten Busverkehr mit vier neuen Linien, die am 1.12.2018 eingeführt wurden.

Zukunftsthema Elektromobilität

Ab sofort können Sie Ihre E-Fahrzeuge als Stadtwerke-Stromkunde ohne Preisaufschlag an den neuen Stadtwerke-Ladestationen an folgenden drei Standorten aufladen:

  • Parkplatz Bahnhofstraße 6, Leinfelden
  • Parkplatz Bernhäuser Straße 6, Echterdingen
  • Parkstreifen Parkhotel, Filderbahnstraße 2, Echterdingen

Jede E-Ladestation verfügt über zwei Ladepunkte für Standard Ladestecker IEC Typ2 und bietet eine Ladeleistung von maximal 22 kW. Gezapft wird natürlich Ökostrom.

RegioRadStuttgart passt Preise an

Vor einem Jahr ging RegioRadStuttgart auch in Leinfelden-Echterdingen an den Start: Seit Mai 2018 stehen Leihfahrräder an den blauen Stationen zur Verfügung, seit September zahlreiche Pedelecs. Ein Jahr lang konnten interessierte Kunden das RegioRad-System mit besonders günstigen Preisen kennenlernen. Um dauerhaft ein gutes Angebot bereitzustellen, hat der Betreiber nun zum 1. Juli 2019 seine Preise angepasst mehr…

Machen Sie mit bei den Fußverkehrs-Checks 2019

Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert, die Sie täglich beim Zufußgehen machen und laden Sie herzlich ein, sich bei den Fußverkehrs-Checks einzubringen. Das bedeutet, Sie erklären sich bereit, an allen Bestandteilen des Fußverkehrs-Checks teilzunehmen: Auftaktworkshop, Begehungen und Abschlussworkshop. Nur so lässt sich die notwendige Kontinuität in der Diskussion gewährleisten.

Termine:

  • Auftaktworkshop am Donnerstag, 18. Juli 2019, 17 Uhr, Zehntscheuer Echterdingen
  • Begehung Termin 1 am Mittwoch, 24. Juli 2019, 17 Uhr, Treffpunkt Kirchplatz Echterdingen
  • Begehung Termin 2 am Montag, 16. September 2019, 17 Uhr, Treffpunkt Kirchplatz Echterdingen
  • Abschlussworkshop am Montag, 7. Oktober 2019, 17 Uhr, Zehntscheuer Echterdingen

Das Fachbüro Planersocietät wird den Prozess begleiten und mit dem Blick von außen zusätzliche Impulse in die Diskussion einbringen. Bitte unterstützen Sie uns bei den Fußverkehrs-Checks, denn Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung sind für die Verbesserung der Fußgänger-Situation in Leinfelden-Echterdingen wichtig.

Mehr zu den Fußverkehrs-Checks erfahren Sie hier.

Neues Busnetz: Unterwegs im Citybus 819

Zum 1. Dezember 2018 ist das neue Busliniennetz mit fünf neuen Linien in Betrieb gegangen. Dieser Tage werden die endgültigen Haltestellen-Beschilderungen angebracht. Noch ungewohnt für Anwohner ist die Strecke des neuen Citybus 819. Er verbindet die westlichen Wohngebiete von Echterdingen und die südlichen Wohngebiete von Leinfelden, die bisher weit von der nächsten Bushaltestelle entfernt lagen, mit dem Bahnhof Leinfelden. mehr…

Gestaltungswettbewerb Mobilitätspunkte

Im Zuge der Umsetzung des Mobilitätskonzepts sollen in den nächsten Jahren insgesamt 12 Mobilitätspunkte im gesamten Stadtgebiet von Leinfelden-Echterdingen geschaffen werden, die zukünftig als Schnittstellen zwischen öffentlichem Nah- und teilweise auch Fernverkehr und alternativen Transportmitteln dienen sollen. Die Mobilitätspunkte ergänzen das Angebot des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs punktuell mit umwelt- und klimafreundlichen Fortbewegungsmitteln, wie mehr…

Broschüre Mobilitätskonzept

Im April 2018 wurde die Broschüre, die einen zusammenfassenden Überblick über das erarbeitete Mobilitätskonzept bietet, im Rahmen eines Pressetermins veröffentlicht. In diesem Zusammenhang wurde auch ein dazugehöriger Flyer vorgestellt.