Kultur in LE 2021/22

© Gero Gröschel 9 SONNTAG, 19. SEPT. 2021 MARCEL ADAM interprète: Charles Aznavour et les 4 „B” Marcel Adam ist einer der bekanntesten Chansonniers, Liedermacher, Autoren, Kompo- nisten und Interpreten im nordfranzösischen und süddeut- schen Raum. Zu seinem 70. Geburtstag erfüllt Marcel Adam sich mit seiner Band einen lang gehegten Traum: Die Interpreta- tion von Charles Aznavour und den 4 großen „B’s“ (Brel, Brassens, Becaud und Beart). SAMSTAG, 20. NOV. 2021 ERNST UND HEINRICH „Nex verkommâ lassâ“ „Nex verkommâ lassâ“ haben sich die beiden schwäbischen Urgesteine Ernst Mantel und Heiner Reiff im Rückblick auf die letzten zwanzig Jahre gedacht. Aus sellem Grunde wärmen sie ihre Lieblingsgerich- te in bester schwäbischer Manier nochmals auf. Ob das der „Mc Leberkäs“ ist, der „Ehrakäs“ oder der Zwerg, der immer noch darauf wartet, endlich gefressen zu werden mit „Frisch ans Werk“. Eines ist sicher: Für „dr gute Esser“ ist das der ultimative Hochgenuss; darüber hinaus Lachmuskeltraining, wie es keine Muckibude bieten kann! SONNTAG, 24. OKT. 2021 „Himmlische Klänge“ Wir laden Sie ganz herzlich zu einem romantischen Abend mit Flöte und Harfe ein. Lassen Sie sich von den himmlischen Klängen dieser zwei Instrumente entführen und genießen Sie wunderschöne Musik zum Träumen. Hans-Peter Fink, Querflöte, und Emilie Jaulmes, Harfe, spielen Werke von Mozart, Debussy, Gluck u.a. SONNTAG, 10. OKT. 2021 VINCENT KLINK „Ein Bauch lustwandelt durch Wien“ Der Stuttgarter Bestseller- autor und Meisterkoch liest aus seinem neues- ten Buch. Gemeinsam mit seiner Frau hat er dafür die österreichische Hauptstadt erkundet. Voller Leidenschaft erzählt er von der Stadt und ihren Bewoh- nern, von der österreichischen Küche, von Wiens Geschichte und Kultur – und von den vielen schönen Kaffeehäusern, Hotels und Restaurants. SONNTAG, 28. NOV. 2021 ALEXANDER MERK „Merkwürdig“ Einmal im Monat passiert jedem von uns etwas sehr Merkwürdiges. So haben das zumindest Wissenschaftler berech- net. Zauberer Alexander Merk aus Berlin reicht das nicht: Der deutsche Meister der Zauberkunst präsentiert in seinem neuen Programm ein Feuerwerk an wahrhaft merkwürdigen Dingen. Es erwartet Sie eine Zaubershow mit Witz und Poesie und vielen magischen Momenten. Mit diesem Programm wird Alexander Merk seines Namens würdig; merkwürdig! © Dieter Schumann © Gerald von Foris © Jean Ferry SONNTAG, 27. MÄRZ 2022 CHRISTOPHER KÖHLER „Sex, Drugs & Karten- tricks!“ Er ist der Bad Boy der deutschen Zauberszene. Und warum? Weil er ein- fach anders ist: Schnell, spontan und unzensiert! Christopher Köhler zeigt, dass Rock'n Roll definitiv zu Magie passt. Er ver- mischt die Grenzen zwischen Magie und Realität. Was lediglich eine Illusion zu sein scheint, kann sich in Wahrheit als harte Wirklichkeit entpuppen. Diese Show ist nichts für schwache Nerven! © Christopher Köhler © Gudrun DeMaddalena SAMSTAG, 23. OKT. 2021 STEFAN WAGHUBINGER „Ich sag‘s jetzt nur zu Ihnen“ Mitten aus dem Leben, manch- mal böse, aber immer irrsinnig komisch, zynisch und zugleich warmherzig. Das sind Attribute, die man mit diesem österreichi- schen Kabarettisten verbindet. Er selbst sagt von sich nur, er betreibe österreichisches Jam- mern und Nörgeln, aber mit deutscher Gründlichkeit. In seinem vierten Soloprogramm begegnet er Gänseblümchen, Schmetterlingen und Luftschlan- gen im Treppenhaus. © Felix Broede 4 3 2 1 5 10 © Ingo Gerlach KULTUR UM 4 Sonntags, 16 Uhr, Filderhalle, Großer Saal. Unterhaltsames am Nachmittag

RkJQdWJsaXNoZXIy MTc4MDg1