Gedenkstiftung: Ausflug ins Haus der Geschichte

Die „Gedenkstiftung – Gemeinsame Erinnerung – gemeinsame Verantwortung für die Zukunft“ lädt zu einem gemeinsamen Ausflug in das Haus der Geschichte in Stuttgart ein. Dort ist zurzeit die Ausstellung „Hass – was uns bewegt“ zu sehen. Hetze und Drohungen werden mörderische Realität. Die Mehrheit nimmt Minderheiten Recht und Würde, es entsteht Hass. Er speist sich aus Angst, Neid und Verachtung in einer Gesellschaft. Er richtet sich gegen das, was fremd erscheint und das, was ganz nahe liegt. Viele Formen des Hasses begleiten uns durch die Geschichte …“

Die Ausstellung zeigt 200 Hass-Objekte aus 200 Jahren, sie bietet einen Raum, sich persönlich mit Hass auseinanderzusetzen und zeigt Wege auf, wie man mit Hass umgehen kann. Thematisch bewegt sich diese sehr gelungene Ausstellung am Zweck der Gedenkstiftung „Wider das Vergessen“.

Termin für den gemeinsamen Ausstellungsbesuch ist der 2. Juli, der Besuch geht von 15.30 bis 16.30 Uhr. Treffpunkt ist im Haus der Geschichte – weitere Informationen erhalten Sie nach Eingang der Anmeldungen.  Der Eintritt beträgt ermäßigt 2,50 Euro. Die Kosten der Führung werden auf die Teilnehmer und Teilnehmerinnen umgelegt.

  • Bitte melden Sie sich bis spätestens 18. Juni per E-Mail an bei Ursula Bauer (bauer-kern@gmx.de); eine telefonische Anmeldung ist möglich unter 0172/2 10 99 56.