Pfeil nach unten

Wasserpreise: Mal gleich, mal teurer

Aufgrund der vorliegenden Gebührenkalkulationen verändern sich im kommenden Jahr weder die Schmutzwassergebühr noch die Niederschlagswassergebühr. Für das Schmutzwasser müssen also je Kubikmeter weiterhin 1,75 Euro bezahlt werden. Beim Niederschlagswasser berechnen die Stadtwerke nach wie vor 0,58 Euro pro Quadratmeter Fläche.

Anders ist das beim Wasserpreis. Jeder Kubikmeter Wasser, der vom 1. Januar 2021 aus dem Hahn läuft, kostet zukünftig 2,39 Euro – eine geringfügige Erhöhung um fünf Cent. Das liegt daran, dass die Filderwasserversorgung den Wasserbezugspreis erhöht hat, weil sie aufgrund der aktuellen Pandemie Situation im kommenden Jahr mit einem geringeren Wasserverkauf rechnet. Im Wirtschaftsplan 2021 können somit die höheren Kosten und die geringeren Erlöse nur durch eine Erhöhung des Wasserpreises gedeckt werden.