Pfeil nach unten

Spvgg Stetten erhält Zuschuss für Neubau

Die Spvgg Stetten erhält zum Neubau ihrer Vereinsanlage einen Zuschuss der Stadt in Höhe von 211.000 Euro. Dem hat der VKS-Ausschuss zugestimmt. In Zusammenhang mit dem Neubau des Feuerwehr- und DRK-Gebäudes muss die bisherige Vereinsanlage am Gräbleswiesenweg verlegt und neu gebaut werden. Das Gebäude beinhaltet neben der Vereinsgaststätte auch Dusch- und Umkleideanlagen sowie die Geschäftsstelle und einen Jugendraum.

Eine konkrete Planung der Spvgg liegt noch nicht vor, der Verein will zunächst die Finanzierung sichern. Das vorgesehene Grundstück  ist ca. 895 qm groß und kann nach dem Bebauungsplan mit maximal 358 qm überbaut werden. Inklusive Planungskosten rechnet man mit Gesamtkosten im Bereich 800.000 Euro. Für Umkleiden, Geschäftsstelle und Jugendraum sind 110 qm geplant, der Kostenanteil würde bei ca. 211.000 Euro liegen. Dieser Kostenanteil soll als Zuschuss gewährt werden.

Vorteilhaft für die Stadt ist, dass mit der neuen Sportanlage auch die Räume in der städtischen Sporthalle entlastet werden können.