Pfeil nach unten

Schadstoffsammlung im Landkreis Esslingen

Vom 7. September bis 15. Oktober werden im Landkreis Esslingen an 21 Sammelstellen Abfälle aus Privathaushalten, die wegen ihres Schadstoffgehaltes nicht in die Restmülltonne geworfen werden dürfen, gesammelt. In Leinfelden-Echterdingen hält das Schadstoffmobil auf dem Parkplatz des Sportzentrums Leinfelden am Randweg am Mittwoch, 14. September, 8 bis 12 Uhr, und im benachbarten Plattenhardt auf dem Parkplatz in der Straße Im Weilerhau am Mittwoch, 14. September, 13 bis 18 Uhr. 

Bei der Schadstoffsammlung werden angenommen:

Abbeizlaugen, Autopflegemittel, flüssige Farben und Lacke, mineralische Fette, Fleckentferner, Putzmittel, Hobbychemikalien, lösemittelhaltige Klebstoffe, Rostschutzmittel, Säuren, Laugen, Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit Restinhalt, Verdünner, quecksilberhaltige Abfälle und anderes mehr. 

Die schadstoffhaltigen Abfälle in haushaltsüblichen Mengen sind dicht verschlossen, möglichst in der Originalverpackung und eindeutig gekennzeichnet, abzugeben. Sie dürfen nicht am Haltepunkt des Schadstoffmobils einfach abgestellt werden. Bei der Anlieferung an den Schadstoffsammelstellen wird empfohlen, einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten. 

Der Abfallwirtschaftsbetrieb rät Kunden, die größere Mengen zu entsorgen haben, eine Sackkarre oder einen kleinen Handwagen mitzubringen, da eventuell größere Strecken vom Pkw zur Annahmestelle zurückgelegt werden müssen. 

Nicht angenommen werden:

ausgetrocknete Farben, Altmedikamente, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Feuerlöscher, Altbatterien und Altöl. Ausgetrocknete Farben und Medikamente gehören in die Restmülltonne. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen können kostenlos bei jeder Sammelstelle für Elektro- und Elektronikschrott abgegeben werden. Altöl, Kleinbatterien und Autobatterien müssen vom Handel zurückgenommen werden. Feuerlöscher entsorgen beispielsweise Fachbetriebe für die Wartung von Feuerlöschern.

Weitere Haltepunkte und Termine: www.awb-es.de („Abfallinfo/Problemstoffe“), Kontakt: Tel. 0800/931 2526, E-Mail: service-awb@lra-es.de