Pfeil nach unten

Kita-Neubau Stangen: zuerst Ausschreibung

Die Stadt will an der Ecke Leinfelder/Stangenstraße wie berichtet eine neue Kindertagesstätte bauen, kombiniert mit Wohnungen für städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Derzeit ist der Bereich als Grünfläche ausgewiesen. Angedacht ist eine Bruttogeschossfläche von 800 qm für die Kita und 1.000 qm für Wohnen. Vorgesehen sind auch eine Tiefgarage sowie vier Stellplätze.

Anwohner befürchten jedoch verstärkten Hol- und Bringverkehr, Parkplatzprobleme, und sie kritisieren auch die Höhe des Gebäudes, das wurde bei einer Infoveranstaltung im Oktober deutlich. Die Stadt wird nun zunächst das Grundstück ausschreiben. Ein gemeinnütziger Träger soll das Vorhaben realisieren. Die Kritikpunkte der Anwohner werden in den Ausschreibungstext aufgenommen. Eine Erhöhung auf fünf statt auf sechs Geschosse ist denkbar, allerdings, so EBM Noller, „fehlen dann zwei Wohnungen“.

Anhand von konkreten Plänen seitens des Bauträgers soll das Vorhaben dann erneut bei einer Bürgerinformation diskutiert werden. Erst danach wird das Bebauungsplanverfahren fortgeführt.