Pfeil nach unten

Gigabit Region: Telekom wird Glasfaser in LE verlegen

Bis 2025 sollen die Hälfte aller Privathaushalte sowie alle Industrie-, Dienstleistungs- und Gewerbeunternehmen einen gigabitfähigen Glasfaseranschluss haben, bis 2030 werden den Planungen zufolge 90 Prozent aller Haushalte an das schnelle Internet angeschlossen sein. Das ist das Ziel, das sich die Region Stuttgart gemeinsam mit der Landeshauptstadt Stuttgart sowie den 179 Kommunen in den Landkreisen der Region gesetzt hat.

Um die Arbeiten zu koordinieren, haben die Landkreise – darunter auch Esslingen – Zweckverbände gegründet und die „Gigabit Region Stuttgart“ gegründet. Leinfelden-Echterdingen ist nach einem entsprechenden Beschluss des Gemeinderats im April 2019 dem Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Esslingen beigetreten. Von der Gigabit Region Stuttgart wurde die Telekom Deutschland als Kooperationspartner für den Breitbandausbau in der Region ausgewählt.

Die Stadt ist nach einem Entschluss im Gemeinderat nun der Kooperations-Rahmenvereinbarung zwischen der Gigabit Region Stuttgart und der Telekom beigetreten. Das bedeutet, dass das Telekommunikationsunternehmen die Glasfaserkabel in den Wohngebieten der Stadt verlegen soll. Der Ausbau wird sich über mehrere Jahre verteilen. „Es wird ein paar weiße Flecken geben, um die wir uns als Stadt kümmern müssen“, so OB Roland Klenk.