Pfeil nach unten

Gastfamilien gesucht

Das Kulturamt sucht für die Zeit vom 2. bis 23. März 2020, also für drei Wochen, je eine Gastfamilie für die Deutschlehrerinnen Alina Markowa (33) und Nataliia Dymar (38) aus unserer ukrainischen Partnerstadt Poltawa. 

Im Rahmen der „Förderung der deutschen Sprache“ in Poltawa werden die Deutschlehrerinnen entweder am Phillip-Matthäus-Hahn-Gymnasium in Echterdingen oder am Immanuel-Kant-Gymnasium in Leinfelden hospitieren, je nachdem, im welchem Stadtteil wir die Gastfamilien finden werden.

Die Deutschlehrerinnen aus Poltawa haben den Wunsch, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, damit sie nach ihrer Rückkehr den Deutschunterricht effektiver gestalten können. Für sie wäre es außerdem wichtig, einen Einblick in den Alltag einer deutschen Familie zu bekommen.

Beide Hospitantinnen werden fünf Tage in der Woche am Unterricht in einem der Gymnasien teilnehmen, dort werden sie Mittagsessen bei den Kochmüttern bekommen. An den Sonntagen werden sie von den Mitarbeiterinnen des Kulturamtes betreut. Sie als Gastfamilie müssen daher nicht viel Zeit opfern, um den Gast zu betreuen.

Wir hoffen sehr, dass sich zwei Gastfamilien finden, die drei Wochen lang Bett, Frühstück und Abendessen für die Lehrerinnen zur Verfügung stellen können. Die Kommunikation wird nicht schwer sein: beide sprechen Deutsch! Als Gastfamilie bekommen Sie umfassende Unterstützung in allen Angelegenheiten, die mit dem Aufenthalt der Gäste zusammenhängen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was eine Gastfamilie tun oder lassen sollte und ein paar Details dazu klären möchten, wenden Sie sich bitte an: Alena Trenina, Kulturamt, Tel. 1600-353, a.trenina@le-mail.de