Pfeil nach unten

Wochenmarkt in Leinfelden und Eselsmühle als SWR-Drehort Die Rezeptsucherin: Wo gibt es die besten Maultaschen?

Maultaschen gibt es in unzähligen Variationen. Mal gerollt, mal flach, mal mit Brät im Inneren oder vegetarisch. Und was außer Spinat in den Herrgottsbscheißerle an Kräutern hinzukommt, ist bei Herstellern oft ein gut gehütetes Geheimnis. Susanne Nett ist für den SWR als Rezeptsucherin in verschiedenen Gegenden im Südwesten unterwegs und spürt Spezialitäten, lokale Köstlichkeiten und traditionelle Gerichte aus der Region auf.

Auf der Terrasse der Eselsmühle wurden die Maultaschen zubereitet, nachdem die Zutaten auf dem Wochenmarkt in Leinfelden gekauft worden waren. | Foto: Mager

Vor kurzem war sie in LE, hat sich die Stadt angesehen und die Menschen auf dem Wochenmarkt in Leinfelden befragt, wie man typisch schwäbische Maultaschen zubereitet. Mit dem Filmteam im Rücken erkundigte Sie sich bei den Marktbeschickern und Marktbesuchern nach den passenden Zutaten und kaufte auch ein. Mit den entsprechenden Ingredienzen im Korb besuchte Sie dann die Eselsmühle. Dort wurden auf der Terrasse – wo der nötige Corona Abstand eingehalten werden konnte – Maultaschen zubereitet.

Interview mit Regisseur Horst Mager

Horst Mager von der Firma Cine Impuls ist der Regisseur der Sendung „Die Rezeptsucherin“ und betreut alle Folgen, die in Baden- Württemberg für den SWR gedreht werden.

Welche Plätze und Orte wurden in Leinfelden-Echterdingen besucht?

Das waren vor allem der Wochenmarkt in Leinfelden und die Eselsmühle im Siebenmühlental.

Wie sind Sie mit Ihrem Filmteam auf den Drehort Leinfelden Echterdingen gekommen?

Wir suchen immer Orte mit einem hübschen Zentrum! Gerne Markttage, da sind viele Menschen unterwegs und die Zutaten gibt es auch! Susanne Nett weiß ja vor Drehbeginn, nie um welches Rezept es geht!

Warum wurden gerade die Maultaschen für Leinfelden-Echterdingen als Rezept ausgewählt?

Maultaschen kann man sicherlich an vielen Orten suchen und überall sind sie etwas anders. Es war die Idee, die Vielfalt auch an einem Ort mitzubekommen, also mit Schinkenwurst oder ohne, mit viel Brät, wenig, Spinat oder mehr Petersilie, gerollt oder nicht … Die Herausforderung war diesmal nicht nur jemanden zu finden, der mit uns kocht, wir brauchten wegen Corona auch einen Ort, der groß genug ist auf Abstand zu kochen.