Pfeil nach unten

Weihnachtsspendenaufrug der Elfriede-Frank-Stiftung Bitte um Hilfe für Menschen in Not

In Leinfelden-Echterdingen gibt es seit 30 Jahren die Elfriede Frank-Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen aus unserer Stadt finanziell zu unterstützen, die unverschuldet in Not geraten sind. Die hierfür benötigten Gelder erhält die Stiftung aus Erträgen des Stiftungsvermögens und durch Spenden.

Adventskranz mit roten Kerzen
Foto: Powerstock/Adobe Stock

Bei der Auswahl der zu unterstützenden Bürgerinnen und Bürger arbeitet die Stiftung eng mit dem Amt für soziale Dienste, den christlichen Kirchengemeinden und karitativen Organisationen aus unserer Stadt zusammen. So ist – vorwiegend zur Weihnachtszeit, aber auch im laufenden Jahr – unbürokratische Hilfe und Unterstützung möglich. In den vergangenen Jahren wurden jeweils circa 20.000 Euro ausgeschüttet. Der Betrag wird überwiegend durch Spenden aufgebracht. Größere Zuwendungen erhält die Stiftung von der Enkelin der Gründerin Elfriede Frank und von dem Leinfelder Unternehmen Roto Frank, das Elfriede Frank mitbegründet hat. Ebenso wichtig sind Spenden der Bevölkerung und der örtlichen Vereine.

Alle für die Stiftung tätigen Personen tun dies ehrenamtlich. Wir versichern Ihnen, dass die Spenden zu 100 Prozent den bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt zugutekommen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der BW-Bank:
IBAN: DE95 6005 0101 0002 6660 40
BIC: SOLADEST600

Für Spenden bis 300 Euro erkennt das Finanzamt die steuerliche Abzugsfähigkeit anhand der Bankbelastung an. Für Spenden über 300 Euro erhalten Sie unaufgefordert eine Spendenbescheinigung. Die Namen der Spender werden im neuen Jahr in einer der ersten Ausgaben des Amtsblatts ohne Angabe des Betrages veröffentlicht.

Helfen auch Sie mit zu helfen! Herzlichen Dank und eine gesegnete Weihnachtszeit.

Roland Klenk                           Johann G. Hirn
Oberbürgermeister               Vorstand E.-Frank-Stiftung