Pfeil nach unten

viaLE ist erschienen

Das neue Jahr startet mit einer neuen Ausgabe des Stadtmagazins viaLE. In der Nummer 1/2022 sind wieder viele, ganz unterschiedliche Geschichten zu lesen.

Cover und Doppelseite des Stadtmagazins viaLE
Grafik: Günthner

Ein Schwerpunkt-Thema ist das Deutsche Spielkartenmuseum, das dieses Jahr 40 Jahre alt wird. Ein anderer Beitrag widmet sich der „Hotelmeile“ im Echterdinger Norden, genauer dem „Wohnungs-Feeling“ im ersten Aparthotel der Stadt.

Das Multitalent Gerhard Tagwerker ist ebenfalls Thema des neuen viaLE-Heftes. Der Bildhauer, Skulpteur, Gestalter und herausragende Jazz-Musiker feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag. „Als Leinfelden zum Drehkreuz wurde“ beschäftigt sich mit der Geschichte der Filderbahn, die vor mehr als einem Jahrhundert in Unteraichen und Echterdingen – und damit auf heutiger LE-Gemarkung – Halt machte.

Natürlich dürfen auch Ausflugs- und Wandertipps in die Region, dieses Mal auf die Schwäbische Alb, nicht fehlen: zum Beispiel Ochsenwang, Randecker Maar, Otto-Hoffmeister-Haus, Torfgrube oder die Wintersport-Arena im Lichtenstein-Ortsteil Holzelfingen.

  • Griffbereit für alle Passanten liegt die kostenlose Zeitschrift in Zeitungsdispensern an viel frequentierten Stellen wie den S-Bahnhöfen, am Neuen Markt und am Zeppelin-Platz aus. viaLE gibt es kostenlos auch in den Rathäusern, Büchereien, der Filderhalle, Zehntscheuer, in Hotels und an anderen öffentlich zugänglichen Stellen.
  • Als PDF können Sie viaLE auf Leinfelden-Echterdingens Online-Marktplatz myle.de herunterladen.