Pfeil nach unten

Street-Art-Kunst hübscht Stetten auf

„Faith, Love, Hope – Graffiti Edition“ heißt ein Trainee-Projekt, bei dem junge Sprayerinnen und Sprayer mit dem Künstler und Sozialpädagogen Nathan Grant (3. v. l.) den Treppenaufgang bei der Stettener Bushaltestelle Kasparswald am vergangenen Wochenende mit großem Einsatz und Spaß (ganz legal, versteht sich) neu gestaltet haben.

Drei Jugendliche sprayen ein Graffiti in einer Unterführung
Foto: Bergmann

Die Kunstaktion ist Teil einer Jugendleiterschulung für Jugendliche ab 13 Jahren sowie eines landesweiten Projektes des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Mit den farbenfrohen Graffiti-Styles haben die jungen Kreativen ihr Ziel definitiv erreicht:  

Die in die Jahre gekommenen Wände sind nicht wiederzuerkennen und erfreuen jetzt das Auge von Passanten wie Anwohnern – und geben damit ein Stück Lebensqualität zurück.