Pfeil nach unten

Stadtradeln: Zweiter Teil des Radquiz

Im vergangenen Amtsblatt wurde mit einem Radverkehrsquiz begonnen, das in der nächsten Ausgabe (KW 28) endet. Lösen Sie die Fragen rund um den Radverkehr. Aus den Buchstaben, die hinter den jeweiligen Antworten stehen, ergibt sich ein Wort. 

Radfahrer fahren über Feldweg mit einem Maisfeld im Hintergrund
Foto: Stadt

Der Gewinner erhält eine Fahrradtasche von Ortlieb (Stadtradeln-Edition). Schicken Sie einfach das Lösungswort an mobilitaet@le-mail.de.

Verhalten am Fußgängerüberweg

Ein Fußgängerübergang wie der Zebrastreifen erlaubt ein zügiges und sicheres Überqueren einer Straße, wenn alle Verkehrsteilnehmer achtsam sind. Beispielsweise haben Fußgänger und Rollstuhlfahrer an einem Zebrastreifen Vorrang. Was gilt für Radfahrer?

  • Auch Radfahrer dürfen auf einem Zebrastreifen auf dem Rad fahrend die Straße queren. [b]
  • Radfahrer müssen vom Rad absteigen, wenn sie den Zebrastreifen zum Überqueren nutzen wollen. [d]

Nebeneinander auf der Straße?

Immer mehr Menschen steigen auf das Rad. Doch kennen sie auch die neue StVO-Novelle? Dürfen Fahrradfahrer auf der Straße grundsätzlich nebeneinander fahren?

  • Nein, nie! [tu]
  • Ja, sie dürfen, sollten dabei aber den Verkehr nicht behindern. [gra]

Mobilitätspunkte in LE

In den nächsten Jahren wird ein Netz an Mobilitätspunkten in LE gespannt. Damit kann man inter- und multimodal in LE und um LE herum unterwegs sein. Die ersten zwei Punkte werden dieses Jahr eröffnet. Welche sind es?

  • Stadionstraße und Stetten Hof [rs]
  • Leinfelden und Musberg Kirchplatz [sc]

Zum Ersten Teil des Radquiz