Pfeil nach unten

Unternehmer und Privatpersonen helfen Schülerinnen und Schülern PC-Spenden für den digitalen Unterricht

Auch wenn der Schulbetrieb Schritt für Schritt wieder aufgenommen wird, spielen die Themen digitales Lernen und Home-Schooling nach wie vor eine große Rolle. Vielen Familien fehlt es jedoch an der notwendigen technischen Ausrüstung zu Hause, nicht überall steht ausreichendes Equipment zur Verfügung

Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell (2. v. r.), Gabriele Roegers (links, Leiterin LudwigUhland-Schule) und Heike Hauber (Mitte, Leiterin Immanuel-Kant-Realschule) danktenAndreas Bauer (rechts, Head of Corporate HR) und Uwe Häberle (2. v. l., Leiter Rechenzentrum) von der Firma Roto Frank für die großzügige Spende von 30 voll ausgestatteten Computern. | Foto: Bergmann

Dank der Berichte im Amtsblatt und eines Aufrufes über die örtlichen Wirtschaftsverbände IWV und BdS konnte in den vergangengen Wochen eine große Spendenbereitschaft von Privatpersonen, Firmen und Gewerbebetrieben geweckt werden. Im Rahmen des städtischen Projekts #LE hilft wurden diese Angebote koordiniert und in der Zwischenzeit rund 100 Laptops, Desktop-Rechner, Tablets sowie Drucker an Schulen, die Erziehungshilfestation Echterdingen und Privatpersonen vermittelt.

Stellvertretend ist die Roto Frank Fensterund Türtechnologie GmbH zu nennen, die 30 Desktop-PCs inklusive des notwendigen Zubehörs wie Tastaturen und Mäuse im Wert von rund 7.500 Euro an bedürftige Kinder und Jugendliche gespendet hat. Monitore und WLAN-Sticks wurden zusätzlich angeschafft, um Komplett-Arbeitsplätze anbieten zu können. Die Schulleiterinnen der Ludwig-Uhland-Schule und der Immanuel-Kant-Realschule nahmen die Geräte voller Freude entgegen und Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell bedankte sich im Namen der Stadtverwaltung für die großzügige Spende.

Ein herzlicher Dank gilt auch allen Privatpersonen, die PCs und Drucker gespendet haben, außerdem der Initiative CD’s barmherzige Werke LE, die Geräte technisch aufgerüstet und ein Betriebssystem aufgespielt hat. Weitere Unternehmen, die PCs, Laptops und Drucker zur Verfügung gestellt haben, sind: Mövenpick Hotel Stuttgart Airport, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Novatec Consulting GmbH und die Hagos eG.

  • Bei Fragen und weiteren Spendenwünschen und angeboten steht im Rahmen der Plattform #LE hilft Carola Henck vom Amt für soziale Dienste zur Verfügung, Tel. 1600-246, E-Mail: c.henck@le-mail.de.