Pfeil nach unten

OB Klenk: „Bürgerstiftung LE fördert Ihre Initiative“

Corona-Pandemie, Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine und stark gestiegene Lebenshaltungskosten fordern unsere Gesellschaft und jeden Einzelnen in außergewöhnlicher Weise. In unserer Stadt gibt es eine Reihe von ehrenamtlichen Initiativen, um betroffenen Mitmenschen zu helfen.

Portrait von Oberbürgermeister Klenk
Foto: Pfeiffer

Dies zeigt die Stärke einer guten und funktionierenden Gemeinschaft. Gleichzeitig gelingt es an vielen Stellen wieder, Initiativen und Projekte umzusetzen, die sich in bürgerschaftlichem Engagement dem Motto der Bürgerstiftung LE „Horizont erweitern – Kreativität fördern – Talent entdecken“ widmen.

Als Schirmherr der Bürgerstiftung Leinfelden-Echterdingen freue ich mich besonders, dass das diesjährige Förderprogramm darauf ausgerichtet ist, ehrenamtliche Initiativen in beiden Bereichen finanziell zu unterstützen.

Im laufenden Jahr kann die Bürgerstiftung bereits verschiedentlich konkrete, spontane Hilfe leisten, so zum Beispiel beim Tafelladen in Echterdingen oder durch die Unterstützung von Sprachkursen für Geflüchtete aus der Ukraine. Diese Art der Förderung einem möglichst großen Kreis zugänglich zu machen, ist das Ziel dieses Aufrufs.

Mit einem Förderbetrag bis zu 500 Euro kann auch Ihre ehrenamtliche Initiative unterstützt werden. Füllen Sie dazu einfach den Förderantrag aus (zu finden unter www.buergerstiftung-le.de) und übermitteln Sie diesen bitte per E-Mail an post@buergerstiftung-le.de. Einsendeschluss ist der 22. Juli 2022.

Über die Anträge wird die Bürgerstiftung LE während der Sommerferien entscheiden und die Antragsteller bis Ende August informieren. Für Rückfragen können Sie sich gerne an Martin Doelfs wenden, unter der Telefonnummer 0160/908 54 587 oder per E-Mail an post@buergerstiftung-le.de.

Unterschrift von OB Klenk




Ihr Roland Klenk
Oberbürgermeister