Pfeil nach unten

OB Klenk begrüßt neuen SSR-Vorstand

Der Stadtseniorenrat hat einen neuen Vorstand. Nachdem sich in der Mitgliederversammlung am 8. Juli Jürgen Rittershaus, Karin Weber, Hans-Rüdiger Lämmle und Werner Harnischmacher verabschiedet hatten, wurden neu in den Vorstand gewählt: Barbara Tilke, Bernhard Volks, Klaus Ebinger und Rudolf Schurse.

OB Roland Klenk (links) sowie Seniorenfachberaterin Karin Bernhard (rechts) hießen denneuen Vorstand des Stadtseniorenrats vor dem Leinfelder Rathaus herzlich willkommen.Im Bild (von links nach rechts): Sigrid Müller, Rudolf Schurse, Petra Feuer, Klaus Ebinger,Barbara Tilke und Bernhard Volks Foto: | Bergmann

Weiterhin bringen Sigrid Müller und Petra Teufel als bisherige Vorstandsmitglieder ihre Erfahrungen in das neu gebildete Gremium ein. Ab August steht ihnen begleitend Karin Bernhard als Seniorenfachberaterin zur Seite. Roland Klenk begrüßte die Mitglieder des neuen Vorstandes im Rathaus und bedankte sich für die Bereitschaft, sich aktiv für die Interessen der älteren Menschen in Leinfelden- Echterdingen zu engagieren.

„Der Stadtseniorenrat mit seinen mehr als 50 aktiven Gruppen ist für die Stadt unverzichtbar“, so der Oberbürgermeister. Bereits bei der Mitgliederversammlung hatte sich Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell bei den ausscheidenden Mitgliedern Peter Weiser, Roswita Schäfauer und Helga Mauritz für ihr vielfältiges Engagement bedankt.