Pfeil nach unten

Frauenhaus und Obdachlose wurden bereits bedacht Modehaus Kehrer spendet fürs KämmerLE

Coronabedingt ist der Einzelhandel seit Monaten geschlossen und trotz Click and Meet oder Collect blieb der Großteil der Winterware auf den Kleiderständern hängen. Viele Häuser veräußern ihre Waren deshalb zu Schleuderpreisen oder verschreddern sie.

Armin Kehrer, Cornelia Schwarz, Miriam Schulte (KämmerLE) und BM Dr. Carl-Gustav Kalbfell, der sich für die Spende herzlich bedankte | Foto: Bergmann

Nicht so Rainer und Armin Kehrer aus Leinfelden-Echterdingen. In den letzten Wochen packten die beiden Brüder großzügig Teile Ihrer aktuellen Winterkollektion in Säcke und spendeten sie dem KämmerLE in Leinfelden-Echterdingen.

Seit Mai 2019 bietet das Team des KämmerLE, eine Einrichtung des AK Asyl Leinfelden-Echterdingen e.V., im Untergeschoss des Echterdinger Rathauses neben Kleidung für Kinder, Frauen und Männer auch Haushaltsgegenstände, Spielsachen, Schulranzen, Elektrogeräte, Bett- und Tischwäsche oder Handtücher an alle Menschen, die finanziell nicht so gut aufgestellt sind.

Für jedes Teil wird eine Spende von einem Euro erhoben. Das Geld, das eingenommen wird, geht zu hundert Prozent an ausgewählte soziale Projekte in den ärmsten Regionen der Welt, wie kürzlich an das Johar-Hospital mit Kinderdorf in Indien, Suppenküchen im Jemen oder die Flüchtlingsunterkünfte auf den griechischen Inseln oder in Bihac/Bosnien.

Also wurde in den letzten Wochen hart gearbeitet. Bei den Kehrers wurde eingepackt und Teile der vergangenen Winterkollektion für Frauen und Männer ins KämmerLE gebracht. Im KämmerLE hingegen wurde wieder ausgepackt und umgehend Hilfspakete für das Frauenhaus auf den Fildern geschnürt und auch für die Obdachlosenhilfe in Stuttgart. 

Weitere Teile gingen auf einen Hilfstransport nach Kasachstan und natürlich werden auch einzelne Ständer im KämmerLE in Echterdingen mit den Waren der Kehrers bestückt und warten auf den nächsten Öffnungstag. Mit dem Erlös aus den Verkäufen werden dann weitere Hilfsprojekte in den ärmsten Regionen unserer Welt unterstützt.