Pfeil nach unten

Messeöffnung: Kretschmann antwortet dem OB

Mitte Juni hatte Roland Klenk einen Brief an den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann geschrieben. Der Oberbürgermeister hatte darin seine Sorge über die Corona-bedingte Situation der Landesmesse ausgedrückt.

Die Messe hofft, unter Einhaltung der Hygieneregeln möglichst bald wieder Besucher empfangen zu können – so wie hier auf der CMT | Foto: Messe Stuttgart

Schließlich leidet unter dem Fehlen der Ausstellungsbesucher nicht nur die Messe selbst, sondern auch Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel in LE.

Kürzlich kam das Antwortschreiben des Ministerpräsidenten. Die Landesregierung sei sich der Verantwortung bewusst, die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Messebetriebs schnellstmöglich und doch mit der gebotenen Sorgfalt zu schaffen, heißt es in dem Brief. Der Gesundheitsschutz müsse jedoch eine zentrale Rolle spielen.

„Es dürfen unter keinen Umständen neue Infektionsherde entstehen“, so Kretschmann. Er sicherte zu, dass alle Beteiligten weiterhin mit ganzer Kraft dafür kämpfen würden, bestmögliche Lösungen zu finden. „Die Messewirtschaft ist ein zentraler Hebel, um bei der schrittweisen Öffnung gerade auch den mittelständischen Unternehmen im Land den jetzt so dringend notwendigen konjunkturellen Schub zu geben, die Wirtschaft brauche die Messen für den Neustart.