Pfeil nach unten

Gedenkfeier der Stadt und des VDK zum Volkstrauertag Hoffnung auf Frieden nie aufgeben

Mit einer vom Bläserensemble der Musikschule und mit Beiträgen von Schülern des Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasiums umrahmten Feierstunde in der Echterdinger Zehntscheuer und einer Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Alten Friedhof bei der Stephanuskirche haben die Stadt Leinfelden-Echterdingen und der Sozialverband VDK der Opfer von Kriegen, Gewaltherrschaft, Flucht und Vertreibung gedacht. 

OB Klenk am Ehrenmal am Friedhof Echterdingen
OB Roland Klenk (2.v.r.) bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal | Foto: Bergmann

Befrage man hochbetagte Kriegsüberlebende und junge Menschen, bekomme man oft sinngemäß die Aussage zu hören, Krieg sei sinnlos und dürfe nicht wieder geschehen. „Und nun sehen wir alle tagtäglich Bilder eines Krieges und hoffen und bangen, dass er nicht nach Deutschland und ganz Europa übergreift“, sagte das Stadtoberhaupt. Kriegsüberlebende würden durch die Bilder zerstörter ukrainischer Städte schmerzhaft an ihre eigene Kriegserfahrung erinnert. „Weil wir Lebewesen sind, denen alles möglich scheint, im Guten wie im Bösen, sind wir noch weit von einem friedlichen Eine-Welt-Szenario entfernt. Das ist leider eine erschütternde Wahrheit“, sagte Roland Klenk. Krieg und Tod dürften aber nicht das letzte Wort haben. Die Pflanze der Hoffnung könne gedeihen: „Nie wieder Krieg wünsche ich mir als Ergebnis, und ich werde diese Hoffnung nie aufgeben.“

Genau das war auch Thema eines Gedichts, das von der Schülerin Ruby Homberger für die Veranstaltung verfasst und von der Autorin sowie Bettina Vadjina, Samira Kreutz und Nora Sautter vorgetragen wurde.

Gedicht: „Licht der Liebe“ von Ruby Homberger

So viel Hass
So viel Schmerz und Trauer
So viel Leid
Auf unserer Welt

Menschen rennen
Immer auf der Flucht
Immer auf der Suche
Nach Sicherheit
Nach einem Zuhause
Immer ohne Erfolg
Immer ohne Ziel

Gefüllt von Leere
Zu viel Angst vor dem Leben
Zu viele Erinnerungen
Zu viele Erfahrungen

So viel Zeit mussten sie verlieren
So viele Liebende mussten sie verlieren
So viel mussten sie überstehen

In Gedanken sind wir mit euch
Halten eure Hand
Laufen zusammen durch die Zeit
Bis zum Ende des Weges
Bis zum Ende des Tunnels

Bis zum Ziel
Bis zum Licht der Hoffnung
Bis zum Licht der Liebe
Miteinander und einander lieben
Das ist das Ziel