Pfeil nach unten

Das Parkraumkonzept startet im Frühjahr Die Schilder stehen schon

Das vom Gemeinderat beschlossene Parkraumkonzeption wird voraussichtlich im März starten. Der Parksuchverkehr – auch durch Messegäste und Flugtouristen – soll verringert und für die Anwohner soll ausreichend Parkraum geschaffen werden.

Foto: Stadt

Die Umsetzung erfolgt abschnittsweise. Start ist in Oberaichen mit drei Zonen (Bewohnerparken + Parkscheibenregelung 10 Stunden, Bewohnerparken + Parkscheibenregelung 4 Stunden, Parkscheibenregelung 10 Stunden). Die Schilder wurden bereits aufgestellt. Allerdings verzögert sich die Einführung des Parkraumkonzepts, deshalb waren die Schilder zunächst um 90° gedreht, weil die Regelung noch nicht gültig war.

Das hat zu Verwirrung bei den Anwohnern geführt, wie Stadträtin Koch (CDU) im Gemeinderat berichtete. Inzwischen wurden die Schilder mit einer Folie abgedeckt.

Die zu erwartende große Zahl an Anträgen auf Ausstellung von Bewohnerparkausweise kann mit dem vorhandenen Personal nicht bearbeitet werden. Daher wird aktuell ein digitales Antragsverfahren mit Online-Bezahlfunktion und print-at-home-Funktion für die Verkehrsbehörde programmiert.

Neben der Möglichkeit, die Bewohnerparkausweise selber auszudrucken, wird es aber auch einen Service in der Bürgerämtern und der Verkehrsbehörde geben.

Momentan werden noch Abstimmungsgespräche mit beteiligten Behörden geführt, um das neue Verfahren bis zum Ende des 1. Quartals 2020 einsatzfähig zu machen. Sobald der Termin für den Start des Parkraumkonzepts feststeht, wird die Stadt dazu informieren.