Pfeil nach unten

Abschiedsbesuch von Thomas Pitzinger im Rathaus

Knapp fünf Jahre hat Thomas Pitzinger (links) das auch für LE zuständige Polizeirevier Filderstadt geleitet. Wenige Tage, bevor der gebürtige Heidenheimer in den Ruhestand ging, machte er noch einen Abschiedsbesuch bei Roland Klenk im Rathaus Leinfelden.

Zwei Männer bei der Verabschiedung beziehungsweise Geschenkübergabe

Der Oberbürgermeister bedankte sich für die stets gute Zusammenarbeit. „Ich habe immer Ihre Ruhe und Gelassenheit bewundert“, sagte Klenk bei der Übergabe eines kleinen Abschiedspräsents.

Diesen Dank gab Pitzinger, der auf 45 Jahre im Polizeidienst zurückblickt, gerne zurück. Die „Blaulichtfamilie“ – also Feuerwehr, DRK und Ordnungsamt hätten hervorragend kooperiert, „Stadt und Polizei haben immer an einem Strang gezogen“, lobte der Polizeibeamte, „und das ist nicht selbstverständlich“. Es sei eine wunderbare Zeit auf den Fildern gewesen, bei der er viel habe bewegen können.

Pitzinger freut sich nun jedoch auf den Ruhestand „und darauf, nun erst einmal keinen Wecker mehr stellen zu müssen“.