Pfeil nach unten

Spendenaufruf zugunsten LEPO

Die Städtische Kinderklinik in unserer ukrainischen Partnerstadt Poltawa ist dringend auf Spendengelder angewiesen. Die Stadt Leinfelden-Echterdingen steht dem Projekt LEPO (Leinfelden-Echterdingen – POltawa) zur Seite.

Ukrainische und deutsche Flaggen als Anstecknadeln
Foto: Bergmann

Die Aktion „LEPO“ besteht seit 1998. Die Kinder, die lange Zeit im Krankenhausbett liegen müssen, werden begleitend zur medizinischen Behandlung von zwei LEPO-Beschäftigungstherapeutinnen, zwei Puppenspielern und einem Seelsorger betreut. Diese geben den zum Teil sehr schwer erkrankten Kindern Trost, spielen, basteln und musizieren mit ihnen und helfen durch Gespräche – auch den Eltern – ihren Klinikaufenthalt zu erleichtern. Die Gehälter der Projektmitarbeiter werden von Ihren Spenden bezahlt.

  • Spendenkonto: Kontoinhaber: Stadtkasse Leinfelden-Echterdingen, Stichwort „LEPO“
  • Bankname: KSK Esslingen, BIC: ESSLDE66XXX, IBAN: DE37 6115 0020 0010 771707 
  • Ansprechpartnerinnen: Julia Oelgemöller, Telefon: 0711 752786 und Alena Trenina, Telefon: 0711 1600-353

Jeder gespendete Euro kommt in der Kinderklinik Poltawa ohne Abzüge an. Oberbürgermeister Roland Klenk, der Schirmherr des Projekts: „Das Projekt LEPO hilft Kindern aus Poltawa. Ich unterstütze dieses Projekt von ganzem Herzen und ermutige jeden, dies ebenfalls zu tun.“