Pfeil nach unten

+++ CORONA-TICKER: Aktuelle Infos & Entwicklungen +++

Auf unserer Newsticker-Seite informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus. Hier erhalten Sie auch Hygiene- und Verhaltenstipps sowie Kontakte und Links zu wichtigen Institutionen und Behörden.

27. März: Aktuelle Informationen zum ÖPNV

Die S-Bahn fährt im Halbstundentakt, Stadtbahnen fahren nach Sonntagsfahrplan. SSB-Busse fahren montags bis samstags nach dem Samstagsfahrplan, Regionalbuslinien nach dem Ferienfahrplan. Die Nachtbusverkehre am Wochenende finden nicht statt. Die vordere Tür bleibt bis auf Weiteres geschlossen und es werden in den Bussen keine Tickets verkauft. Die geltenden Fahrpläne stehen auf den Internetseiten der Verkehrsbetriebe:

27. März: Kein Kindergartenbeitrag für April

Die Kindergarten-Entgelte für April 2020 müssen nicht bezahlt werden, sie werden also nicht abgebucht.

27. März: Gottesdienst online

Die Kirchen haben online eine Vielzahl an Angeboten für junge und alte Menschen, darunter Video-Gottesdienste, aber auch Einkaufshilfen. Nähere Informationen lesen Sie in der Amtsblatt-Ausgabe Nr. 13 (27.3.2020) (11,6 MB) ab Seite 16.

26. März: Keine Abschlagszahlung

Die Stadtwerke Leinfelden-Echterdingen bieten ihren gewerblichen Kunden an, die Abschlagszahlung für Strom und Gas auf Wunsch zu stunden. Kontakt: www.stadtwerke-le.de

26. März: Öffentliche Toilettenanlagen geschlossen

Die öffentlichen Toilettenanlagen im Stadtgebiet, auch auf den Friedhöfen sowie die „nette Toilette“, sind geschlossen.

26. März: Oberbürgermeister Roland Klenk: „Stunden Sie unserem Gewerbe die Miete!“

Zahlreiche Unternehmen müssen ihre Tätigkeit derzeit einstellen und Kurzarbeit anmelden. Viele Selbstständige bangen um ihre Existenz. Bund und Land haben einen Schutzschirm für die Wirtschaft gespannt, unter anderem werden finanzielle Soforthilfen zur Verfügung gestellt. Ob diese ausreichen werden, ist noch unklar.

Oberbürgermeister Roland Klenk appelliert deshalb an Vermieter, ihre gewerblichen Mieter temporär zu entlasten: „Die Fixkosten der Selbstständigen und Betriebe laufen weiter, und ein wesentlicher Kostenfaktor sind die Mieten. Setzen Sie deshalb ein Zeichen der Solidarität und stunden Sie die Mieten! Auch die Stadt Leinfelden-Echterdingen wird dies tun und damit mit gutem Beispiel vorangehen. Wir wollen, dass es auch nach Corona noch unseren vielfältigen Einzelhandel und unsere Gastronomiebetriebe gibt!“

25. März: Wirtschaftsförderung LE stellt Übersicht von lokalen Bestell- und Bringservices zusammen

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen will lokalen Unternehmen in der Corona-Krise helfen. Zu diesem Zweck hat die Wirtschaftsförderung für Facheinzelhändler und Fachdienstleister in LE eine Online-Sammlung zusammengestellt. Ziel ist es, die Treue als Kundinnen und Kunden für die Fachgeschäfte und -betriebe über diese Krise zu bewahren.

Für Sie als Kunde: Bitte schauen Sie vor einer Bestellung stets auch auf der jeweiligen Homepage Ihres Unternehmens nach, welche Services dort angeboten werden. Sofern Sie Ihren Lieblingshändler oder -dienstleister hier nicht finden, schauen Sie dennoch auf dessen Internetseite.

Für Sie als Anbieter: Bitte achten Sie zusammen mit Ihren Kunden auf die gebotene Sorgfalt in Bezug auf Hygiene. Halten Sie Abstand! Die Bezahlung sollte möglichst bargeldlos geschehen (per Rechnung, Gutscheinkarte oder Geldübergabe im Umschlag, mit einem Körbchen etc.). Falls Sie Daten ändern oder ergänzen wollen: bitte schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an marketing@le-mail.de. Die Liste ist ausschließlich für in LE ansässige Betriebe geöffnet und erweiterbar.

Die Wirtschaftsförderung ist bemüht, diese Übersicht aktuell zu halten. Eine Gewähr dafür, dass die Daten richtig und vollständig sind, kann sie aber nicht geben. Die Daten sind in alphabetischer Reihenfolge nach dem Angebot gelistet. Dieses Angebot gilt für die Dauer der Gültigkeit der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung).

25. März: Virtueller Rundgang durch die Galerie Altes Rathaus Musberg

Die Galerie Altes Rathaus muss wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Trotzdem besteht die Möglichkeit, die derzeitige Ausstellung mit Malerei, Druckgraphiken und Skulpturen von CHC Geiselhart zu sehen. Mittels einer 360°-Kamera lässt sich die Ausstellung interaktiv besuchen. Dabei können die Ausstellungsbesucher virtuell von Raum zu Raum gehen, einzelne Exponate heranzoomen und Texte zu den Kunstwerken lesen. Hier geht's zur virtuellen Ausstellung.

25. März: Schutzausrüstung für das medizinische Personal benötigt

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken im Landkreis Esslingen und der Rettungsdienste, die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Einrichtungen im Landkreis Esslingen brauchen Unterstützung. Sie leisten bei der Versorgung von Corona-Patienten und der Vorbereitung auf eine sehr angespannte Versorgungslage derzeit Außergewöhnliches. Oberste Priorität hat der Schutz des Personals, um eine möglichst optimale und dauerhafte Versorgung der Patienten gewährleisten zu können.

Bei den täglich weiter anwachsenden Fallzahlen zeichnet sich bereits in wenigen Tagen ein Engpass an Atemschutzmasken (FFP-2 oder 3) und medizinischer Schutzkleidung sowie Nitril-Handschuhen ab, da bereits zugesagte Lieferungen auf dem Transportweg hängen und sich verzögern werden. Der Landkreis bittet Unternehmen, die Atemschutzmasken oder Schutzkleidung zur Verfügung stellen können, sich unter folgender Mail-Adresse zu melden: info@medius-kliniken.de.

24. März: OB Klenk: „Nutzen Sie unseren Einkauf-Service!“

Oberbürgermeister Roland Klenk ermutigt besonders die älteren Bürgerinnen und Bürger: „Nutzen Sie unseren Einkauf-Service #LE hilft!“: „Nutzen Sie den tollen Service, den die Einkaufshelferinnen und -helfer in unserer Stadt anbieten, und lassen Sie sich Lebensmittel und andere Dinge für den täglichen Bedarf nach Hause bringen. Den vielen Ehrenamtlichen, die sich in diesen schwierigen Zeiten tatkräftig und engagiert für ihre Nachbarn und Mitbürger einsetzen, gilt mein herzlichster Dank!“

Der Pflegestützpunkt führt Listen mit Anfragen und Angeboten und stellt den Kontakt her: Nadja Hefele, Tel: 1600-229, Sabine Schmitz, Tel: 1600-251, per E-Mail: pflegestuetzpunkt@le-mail.de

24. März: Stadt hat spezielle CORONA-FAQ-Seite mit Fragen und Antworten eingerichtet

Auf der eigens eingerichteten Seite CORONA-FAQ bündelt die Stadtverwaltung Leinfelden-Echterdingen alle Fragen, die Leinfelden-Echterdingens Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Coronavirus beschäftigt, und bietet einen Überblick mit Antworten sowie Tipps und Ansprechpartnern zu relevanten Stellen bzw. Ämtern und Behörden. Hier geht's direkt zur CORONA-FAQ-Seite.

23. März: Corona-Hotline für Unternehmen beim Wirtschaftsministerium BW

Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 40 200 88 kann man mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg von 9 bis 18 Uhr, jeweils von Montag bis Freitag, Kontakt aufnehmen. Auch per E-Mail ist dies möglich: bei Informationen zur Corona-Verordnung unter coronaverordnung@wm.bwl.de, bei Informationen zur Soforthilfe Corona unter finanzierungen@wm.bwl.de

23. März: Stadt informiert über Twitter-Kanal der Feuerwehr LE

Im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen steht das Social-Media-Team der Feuerwehr LE in engem Austausch mit der Stadtverwaltung und dem Verwaltungsstab zur aktuellen Corona-Lage. Informationen der Stadt sowie weitere, meist behördliche Informationen, werden daher zeitnah auf dem Twitter-Kanal der Feuerwehr veröffentlicht. Angemeldete Twitter-Nutzer können der Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen unter @FeuerwehrLE folgen. Aber auch über das Internet bekommen Userinnen und User die aktuellen Corona-Infos unter der Adresse https://twitter.com/FeuerwehrLE.

23. März: Großer Zuspruch bei #LEhilft

Die Hilfsbereitschaft in LE ist groß. Bei der Stadtverwaltung sind mittlerweile zahlreiche Angebote von Privatpersonen eingegangen, die für ihre Mitmenschen ehrenamtlich einkaufen wollen. Wer Hilfe braucht, kann sich gerne beim Pflegestützpunkt melden: Nadja Hefele, Tel.: 1600-229, Sabine Schmitz, Tel.: 1600-251, E-Mail: pflegestuetzpunkt@le-mail.de. Geben Sie diese Info auch an Personen weiter, die kein Internet haben.

Weitere Initiativen bieten ähnliche Angebote wie Einkaufen und zusätzlich Gassi gehen. Die Kontaktdaten bekommen Sie beim Pflegestützpunkt.

#LEhilft-Plakat zum Ausdrucken für den Aushang (217,8 KB)

23. März: Praxis „Hausärzte am Weilerwald“ bietet Extra-Sprechstunde an

Die Leinfelder Praxis „Hausärzte am Weilerwald“ von Dr. med. Hans-Jörg Wertenauer bietet nun samstags, sonntags und feiertags eine Grippesprechstunde von 9 bis 11 Uhr an. Die Sprechstunde richtet sich an Menschen mit Coronavirus-Symptomen. Für die Sprechstunde ist kein Termin erforderlich.

  • Kontakt: Hausärzte am Weilerwald, Buchenwaldstraße 7, 70771 Leinfelden, Telefon: 0711 234 31 20, E-Mail: info@aerzteweilerwald.de

23. März: Landesregierung beschließt Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 23. März 2020. Hier geht es zur „Zweiten Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung“ (80,4 KB) vom 22. März 2020.

19. März: Stadt schaltet ab sofort Corona-Hotline

Bei Fragen zum neuartigen Coronavirus können sich Bürgerinnen und Bürger sowie Handel und Gewerbe ab sofort unter der Telefonnummer 0711 1600-719 an eine extra eingerichtete Hotline der Stadt Leinfelden-Echterdingen wenden. Die Corona-Hotline ist erreichbar: montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. Darüber hinaus können Bürger ihre Fragen auch per E-Mail an CoronaHotline@le-mail.de richten. 

18. März: Aktualisierte Allgemeinverfügung der Stadt

Bauhofmitarbeiter sperren Spielplatz mit Absprerrband
Foto: Stadt

Mit Wirkung ab Mittwoch, 18.3., erlässt die Stadt Leinfelden-Echterdingen folgende Allgemeinverfügung, die bis auf Weiteres gilt: Allgemeinverfügung der Stadt Leinfelden-Echterdingen über infektionsschützende Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) (55,4 KB)

17. März: Aktualisierte Verordnung der Landesregierung

Am Dienstag, 17.3., ist die aktualisierte Rechtsverordnung des Landes in Kraft getreten: Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) (48,3 KB)

17. März: Rathäuser in Leinfelden-Echterdingen geschlossen

Rathauseingang mit Hinweisschild „Geschlossen“
Foto: Stadt

Die Stadtverwaltung Leinfelden-Echterdingen ist seit Dienstag, 17. März, für den regulären Publikumsbetrieb geschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, bei unaufschiebbaren Anliegen vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin zu vereinbaren.

10. März: Telefon-Hotline eingerichtet für Corona-Abstrichzentren

Der Landkreis teilt inzwischen mit, dass wegen des großen Andrangs mit Wartezeiten von mehreren Stunden gerechnet werden muss. Deshalb bittet die Kreisverwaltung, nur nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt bzw. den Hausärzten die Coronaabstrichzentren anzufahren. Seit Dienstag, 10. März, können sich alle Einwohner des Landkreises Esslingen unter der Telefon-Hotline 0711 3902-41966 über die Voraussetzungen für die Nutzung der Coronaabstrichzentren informieren. Erreichbar ist die Hotline von Montag bis Mittwoch zwischen 8 und 15 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

9. März: Corona-Abstrichzentren nach dem Drive-in-Prinzip

Coronavirus-Abstrichzentrum auf Messegelände: Autos in Warteschlage, Autofahrer wird ein Abtrich entnommen
Foto: Bergmann

Seit Montag, 9. März, können Einwohner des Landkreises Esslingen auf telefonische Weisung ihres Hausarztes (also mit Berechtigung – man benötigt einen Code!), mit dem PKW zu den Corona-Abstrichzentren nach Nürtingen und zur Messe Stuttgart in Leinfelden-Echterdingen fahren und einen Abstrich nehmen lassen. Alle Detailinformationen dazu entnehmen Sie den aktuellen Informationen auf der Internetseite des Landkreises Esslingen sowie der zugehörigen Pressemitteilung:

Hygiene- und Verhaltenstipps

Vorsorglich informiert die Stadt Leinfelden-Echterdingen über Vorsichts- und Schutzmaßnahmen und verweist dabei auf die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Diese einfachen Hygienemaßnahmen sind auch mit Blick auf die derzeitige Grippewelle hilfreich.

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen: Die Hände sind die häufigsten Überträger von ansteckenden Infektionskrankheiten. Deshalb mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Wasser und Seife waschen, danach sorgfältig abtrocknen. Wichtig sind die Dauer des Händewaschens und das gründliche Einseifen der Hände. Berührung von Augen, Nase und Mund vermeiden.
  • Hust- und Niesetikette beachten: Nicht die Hand vor Mund und Nase halten, sondern in die Armbeuge oder noch besser in ein Taschentuch niesen und husten. Mindestens 1-2 Meter Abstand von anderen Personen halten und sich wegdrehen. Danach gründlich die Hände waschen.
  • Abstand zu erkrankten Menschen halten: Enge Körperkontakte vermeiden, nach dem Kontakt zu Erkrankten gründlich die Hände waschen und im Krankheitsfall auf das Händeschütteln verzichten.
  • Räume häufig und intensiv lüften

Downloads

FAQs: Häufig gestelle Fragen zum neuartigen Coronavirus

Bürger-Hotline des Landesgesundheitsamts

Bei Fragen zum neuartigen Coronavirus können sich Bürgerinnen und Bürger auch unter der Telefonnummer 0711 904-39555 an Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart wenden. Erreichbar ist die Hotline montags bis sonntags zwischen 9 und 18 Uhr.

Wichtige Institutionen