Pfeil nach unten

Am 1. Juli startet die STADTRADELN-Kampagne Der Auftakt ist gemacht

Letzten Samstag fand auf dem Wochenmarkt am Kirchplatz in Echterdingen die STADTRADELN-Auftaktveranstaltung statt, zu der EBM Eva Noller eingeladen hatte. Leinfelden-Echterdingen nimmt dieses Jahr bereits zum vierten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnisses teil – es ist das international größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas.

Bürgerinnen und Bürger informierten sich über STADTRADELN und tauschten sich mit EBM Noller und Vertreterinnen der städtischen Abteilung „Integrierte Verkehrsplanung und Nachhaltige Mobilität“ und …

Die Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich persönlich anzumelden und ihre Anregungen zum Thema Radverkehr im Dialog mit EBM Noller im Rahmen einer Ideen-Werkstatt einzubringen. Zu den Wünschen zählen unter anderem

  • eine Kontaktschleife für Radfahrer an der Max-Lang-Straße/Maybachstraße,
  • ein Zebrastreifen oder eine Anforderungsampel für Fußgänger und Radfahrer zur besseren Sichtbarkeit bzw. Sicherheit bei der Überquerung Kolumbusstraße Richtung Friedrich-List-Straße nach Leinfelden
  • und ein Radweg, der nicht auf der Hauptstraße in Echterdingen entlang führt.
… des ADFC zum Thema Radfahren in LE aus. | Fotos: Bergmann

„Man kann erkennen, dass die Themen Klimaschutz und klimafreundliche Mobilität die Bürger immer mehr beschäftigen. Das spricht für unsere Bürgerinnen und Bürger  in Leinfelden-Echterdingen“, sagte EBM Noller.

Gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen erklärte sie, wie Entscheidungsprozesse ablaufen und stellte den Interessenten einige neue Projekte vor, die den Radverkehr in Leinfelden-Echterdingen verbessern sollen, wie zum Beispiel

  • den Ausbau des Radweges am alten Bahndamm,
  • eine Bevorrechtigung für Radfahrer an der Esslinger Straße/Stadionstraße sowie Stettener Hauptstraße/Weidacher Steige
  • und 20 neue Radabstellbügel am Neuen Markt in Leinfelden.

Die Experten des ADFC waren ebenso vor Ort und gaben hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema „Rad im Alltag“. Außerdem boten sie eine Fahrradcodierung zur Rückverfolgung im Falle eines Diebstahls  an, deren Kosten die Stadtverwaltung an diesem Vormittag für ihre Bürgerinnen und Bürger übernommen hat.

Seit 2017 arbeitet die Stadtverwaltung auf der Grundlage des Mobilitätskonzepts, das zusammen mit den Bürgern, dem Gemeinderat und verschiedenen Interessenvertretern entwickelt wurde. Neue Herausforderungen mit Blick auf Verkehrsplanung und Mobilität in Leinfelden-Echterdingen werden anhand des Konzepts gezielt angegangen und adäquate Lösungen gefunden.

Hierzu wurde Anfang dieses Jahres die neue Abteilung „Integrierte Verkehrsplanung und Nachhaltige Mobilität“ im Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau gegründet. Deren Aufgabe ist es, unter anderem auch Ideen und Denkanstöße aus der Bürgerschaft – wie jene vom letzten Samstag – aufzunehmen und bei den verkehrlichen Planungen mit zu berücksichtigen.

  • Am Montag, 1. Juli, beginnt die STADTRADELN-Kampagne in LE offiziell und geht bis Sonntag, 21. Juli.
  • Alle Infos unter www.stadtradeln.de
  • Bei Fragen zur Kampagne wenden Sie sich gerne auch an die Abteilung Integrierte Verkehrsplanung und Nachhaltige Mobilität im Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau, E-Mail: mobilitaet@le-mail.de.