Pfeil nach unten

Sandfilteranlage im Klärwerk Plieningen wird saniert

Die Sandfilteranlage im Klärwerk Plieningen wird saniert. 1995 war die Anlage mit dem Sandfilter ausgerüstet worden, damit das Klärwerk im Winter auch das Enteisungsabwasserdes Flughafens aufnehmen konnte.

Foto: Klärwerk

In der Folgezeit wurde der Sandfilter auch zur höheren Entnahme von Phosphaten eingesetzt. Dies führte zu einer weiteren Verbesserung der Gewässerqualität der als Vorfluter dienenden Körsch.

Inzwischen ist eine zusätzliche Reduzierung der Phosphate notwendig. Um den Sandfilter dem Stand der Technik anzupassen, sind unter anderem die Erneuerung der klärtechnischen Einrichtungen sowie der Mess-, Steuer- und Regeltechnik notwendig.

Die Kosten belaufen sich auf rund 6 Mio. Euro. Den Hauptanteil finanziert die Stadtentwässerung Stuttgart, die das Klärwerk betreibt. Die Flughafen GmbH Stuttgart, die Städte Leinfelden-Echterdingen und Ostfildern sind beteiligt. Die ertüchtigte Sandfilteranlage wird voraussichtlich im Sommer 2021 in Betrieb gehen.