Pfeil nach unten

Erweiterte Zeppelinschule bekommt Lüftungsanlage

Eine erste Kostenschätzung der Planer für die Sanierung und Erweiterung der Zeppelinschule hat den bisher gesetzten  ostenrahmen deutlich überschritten. Dieser hatte im Wettbewerbsverfahren bei 11,6 Millionen Euro gelegen. Das Planungsbüro kam nun jedoch auf eine Gesamtsumme von mehr als 21 Millionen Euro.

Foto: Bergmann

Deshalb hat die Stadtverwaltung geprüft, wo es Einsparmöglichkeiten gibt – und ist fündig geworden. So sollen unter anderem einige Räume doppelt genutzt und die Flächen im Untergeschoss verkleinert, außerdem die Technik in den Altbau verlagert werden. Auch der Verzicht auf Oberlichter in der Sporthalle sowie auf Hebefaltläden verringert die Kosten deutlich. Möglicherweise wird auch die Sporthalle etwas verkleinert, wodurch man auf das Verlegen von Leitungen in der Kantstraße verzichten könnte – was zusätzlich Geld sparen würde.

Diesem Gedanken stimmte das Gremium mehrheitlich zu. Nicht verzichtet werden soll nach einstimmigem Beschluss auf eine Lüftungsanlage, die rund 1,3 Millionen Euro kosten wird. Alles in allem ist es gelungen, den Kostenansatz um rund 3,5 Millionen Euro zu
senken, wodurch die Sanierung und Erweiterung der Zeppelinschule nach derzeitigem Stand etwa 17,6 Mio. Euro kosten wird.