Pfeil nach unten

Förderverein unterstützt Stadtbücherei mit 7.500 Euro

Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 7.500 Euro unterstützt der Förderverein der Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen die Bibliotheken in der Stadt. Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell bedankte sich herzlich bei Fördervereins-Vorstand Uwe Janssen für die Unterstützung dieser wichtigen und sehr beliebten städtischen Einrichtung.

Drei Personen mit einem Spendencheck
Von Links: Uwe Janssen (Vorsitzender Förderverein Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen), Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell und Stefanie Schütte (die Leiterin der Stadtbücherei) | Foto: Bergmann

In diesem Jahr konnte der Förderverein durch Spendenaktionen diese hohe Summe aufbringen. Verwendet wird das Geld für verschiedene Zwecke. So werden spezielle Angebote der Bibliothek erweitert oder fortgeführt. Dazu gehören ukrainische E-Books, die auf der Plattform „OverDrive Baden-Württemberg“ zu finden sind. Hinzu kommen weitere Bücher und andere Medien, die bei der Integration Geflüchteter und anderer Zugewanderter helfen.

Mit seiner Spende ermöglicht der Förderverein der Stadtbücherei außerdem die Verlängerung der Lizenz für die Online-Ausgabe des „Brockhaus“ für ein Jahr sowie die Beschaffung zusätzlicher Exemplare der Bücher, die im Sommerleseclub „Heiß auf Lesen“ und in der „Lesezeit in LE“ im Oktober gelesen wurden.

Fördervereins-Vorstand Uwe Janssen erinnerte bei dieser Gelegenheit auch an die Aktion „Kaufen Sie der Bücherei ein Buch“, bei der mit Unterstützung lokaler Buchhändler von den Bürgerinnen und Bürgern im Oktober Bücher im Wert von 1.432 Euro gekauft und den Bibliotheken zur Verfügung gestellt werden konnten. „Wir danken allen Spenderinnen und Spendern dafür, dass sie unserem Aufruf „Kaufen Sie Ihrer Bücherei ein Buch“ wieder so zahlreich gefolgt sind“, so Janssen. „Das zeigt uns, dass unsere Mitglieder nicht die einzigen sind, denen ihre Büchereien wichtig sind.“