Pfeil nach unten

Ehapa-Ausstellung wird verlängert

Die Besucher dürfen sich freuen: Wer bisher noch keine Möglichkeit hatte, einen Blick auf die aktuelle Sonderausstellung im Stadtmuseum zu werfen, kann die Ausstellung dennoch ansehen.

Foto: Bergmann

Denn die Ausstellung „Entenhausen war in Stetten – 70 Jahre Ehapa-Verlag Deutschland“, die seit der Eröffnung am 16. Mai nur virtuell zu sehen war, da Baumaßnahmen und schlechte Inzidenzwerte einen realen Besuch verboten, hat seit ein paar Wochen für die Besucher geöffnet. Und da das Besucherinteresse nach wie vor sehr hoch ist, haben sich die Ausstellungsmacher sowie die Leihgeber entschlossen, das ursprünglich geplante Ausstellungsende von 29. August auf den 19. Dezember 2021 zu verlegen.

So können in aller Ruhe die ausgestellten seltenen Comic-Originale aus dem Bestand des Stadtarchivs, die Comic-Karten-Schätze des Deutschen Spielkartenmuseums oder die tollen Sammelobjekte von Martin Wacker aus Karlsruhe zu seinem Comic-Liebling Donald Duck bewundert werden. Und natürlich lohnt sich der Besuch im Geldspeicher von Dagobert Duck – der reichsten Ente der Welt – der dort seine Goldtaler bewacht.

Geplant sind für die Ausstellung weitere Führungen und Aktionen, auf die man sich jetzt schon freuen kann. Die Ausstellung im Stadtmuseum Leinfelden-Echterdingen in der Hauptstraße 79 ist sonntags geöffnet von 10.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.