Pfeil nach unten

kunsthub 21: Die Teilnehmer (Teil 4/4) Grenzerfahrungen: Suah Im

Am 13. März wird in LE zum ersten Mal der neu geschaffene Kunstpreis „kunsthub“ vergeben. Die Gemeinschaftsausstellung findet vom 13. März bis 17. April 2021 in der Galerie Altes Rathaus in Musberg statt. Sie wird am 13. März 2021 mit einer – in diesem Jahr virtuellen – Vernissage und der Preisverleihung eröffnet.

Zeichnung einer Künstlerin
Foto: Suah Im

An dieser Stelle präsentieren wir in den kommenden Amtsblattausgaben die nominierten Künstler. Suah Im wurde in Bucheon, Südkorea, geboren und lebt und arbeitet heute in Stuttgart. Sie absolvierte ihr Studium der Bildenden Kunst mit Schwerpunkt Installation an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart.

Die zentrale Rolle in Suah Ims künstlerischem Schaffen spielt das „Ich“, das ratlos scheint, wenn es an Grenzen stößt, denen es sich nicht entziehen kann. Darüber hinaus bringt sie in ihren Zeichnungen, Installationen, Performances, Videos und ihrer Bildhauerei Gefühle wie Verwundbarkeit, Schwäche und Abhängigkeit zum Ausdruck.