Pfeil nach unten

Geld vom Land für Kulturschaffende

Mit dem „Kultur Sommer 2020“ unterstützt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst kleinere analoge Veranstaltungen. Diese sind seit Anfang Juni wieder möglich. Die zur Verfügung stehenden 2,5 Millionen Euro sollen dafür eingesetzt werden, dass die Veranstalter die erforderlichen Vorkehrungen für den Gesundheitsschutz treffen und gleichzeitig ein attraktives kulturelles Angebot machen können.

Mit dem „Kultur Sommer 2020“ will das Land Kulturschaffenden helfen. Auch Bühnenwie das „Theater unter den Kuppeln“ in Stetten (Foto) sollen davon profitieren. | Foto: Mende

In der ersten, mit 900.000 Euro dotierten Runde wurden unter anderem Theater, Kulturzentren, Tanz- und Literaturveranstalter, Kunstmuseen und -vereine unterstützt. Weitere Anträge können bis zum 15. Juli 2020 über die Homepage des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gestellt werden (https://bit.ly/2MQGghd). Antragsberechtigt sind Kultureinrichtungen und Vereine der Breitenkultur in Zusammenarbeit mit freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern. Die Anträge werden nach Eingang durch eine externe Jury bewertet, die Förderentscheidungen erfolgen etwa vier Wochen nach Antragseingang. Das Kunstministerium hat den Zeitraum zur Realisierung der Projekte auf den 30. September 2020 erweitert. Die maximale Fördersumme beträgt 50.000 Euro, die Mindestfördersumme 5.000 Euro.