Pfeil nach unten

Ein BäumLE für neue Erdenbürger

Da haben sich Anika und Helmut Kizele zusammen mit ihrem Sohn Ludwig sehr gefreut: Aus der Hand von Oberbürgermeister Roland Klenk (2. v. r.) hat das Ehepaar vor wenigen Tagen eines der ersten „GeburtsbäumLE“ bekommen, die die Stadt den Eltern neugeborener Kinder schenkt. 

Ein BäumLE für neue Erdenbürger
Fotos: Bergmann

Damit will die Stadt nicht nur eine Freude machen, sondern auch ein Zeichen setzen. „Jedes Kind bedeutet einen CO2-Abdruck, der den neuen Erdenbürger vom ersten Tag an begleitet“, so Klenk über diesen symbolischen Beitrag. Mit den Gewächsen, die im Laufe ihres hoffentlich langen Lebens heranwachsen, wird CO2 gebunden und Sauerstoff freigesetzt. 

Ein BäumLE für neue Erdenbürger

Die Eltern neugeborener Kinder – immerhin rund 500 in jedem Jahr – erhalten von der Stadt einen Gutschein, mit dem sie in der Staudengärtnerei Michael Moll am Bliensäckerweg 1 in Echterdingen eine Pflanze aussuchen können. „Wir haben uns für Kornelkirsche, Felsenbirne, Kleinstrauchrose und Apfelbeere entschieden“, sagt Michael Moll (rechts). 

Diese Pflanzen seien klimaresistent und würden Insekten Nahrung bieten, ergänzt er. Für die Pflanzen ist ein eigener Garten nicht unbedingt Voraussetzung – sie wachsen auch in Gefäßen auf dem Balkon. Die passende Beratung und wertvolle Pflegetipps gibt es bei der Abholung von den fachkundigen Experten der Staudengärtnerei.