Pfeil nach unten

OB Klenk lädt zum Ideenaustausch ein Neuer Markt: Miteinander.Vielfalt.Leben.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in Leinfelden-Echterdingen leben Menschen aus mehr als 120 verschiedenen Staaten, rund ein Drittel der Bürgerschaft hat internationale Wurzeln. Sie alle machen unsere Stadt bunt, vielfältig und lebendig.

Portraitfoto OB Klenk
Foto: Bergmann

Integration ist eines der bedeutsamen Zukunftsthemen: Für ein gutes Zusammenleben ist es wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen und allen Menschen die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von Leinfelden-Echterdingen zu ermöglichen. Aus diesem Grund wurde in den vergangenen Monaten im Rahmen eines breit angelegten Bürgerbeteiligungsprozesses unter dem Motto „Miteinander.Vielfalt.Leben.“ an einem  Integrationsplan für Leinfelden-Echterdingen gearbeitet.

Dieser stellt die Bandbreite der bereits bestehenden Angebote im Integrationsbereich dar und soll konkrete Handlungsempfehlungen und Impulse für eine gute Stadtgemeinschaft in der Zukunft aufzeigen. Beteiligt war eine Vielzahl von Einrichtungen, Vereinen, Gruppen, bürgerschaftlich Engagierten sowie interessierte Bürgerinnen und Bürgern, welche sich zu Fragen des Miteinanders ausgetauscht und Impulse für den kommunalen Integrationsplan gesammelt haben.

Begleitet wurde und wird der Prozess dabei von einem Team der Führungsakademie BW.
Ich möchte Sie nun herzlich zum Beteiligungsevent „Miteinander.Vielfalt.Leben. – Vorstellung der Projekte und Erkenntnisse“ am Samstag, 2. Oktober, von 10 bis 14 Uhr auf den Neuen Markt in Leinfelden einladen.

An diesem Tag möchte die Stadt Leinfelden-Echterdingen gemeinsam mit den Prozessbegleitern sowie den beteiligten Gruppen und Personen erste Ergebnisse vorstellen und mit Ihnen in den Austausch zu kommen. Sie sind herzlich dazu eingeladen, Ihre Ideen an diesem Tag einzubringen und mit uns in den Informations- und Erfahrungsaustausch zu treten.

Ihr

Programm

  • 10 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Kalbfell. Im Anschluss Präsentation der Ergebnisse und Austausch an Thementischen. Eine Anmeldung bei Frau Henck wird aus organisatorischen Gründen empfohlen, selbstverständlich können Sie aber auch spontan vorbeikommen. Bei Fragen und Anmerkungen können Sie sich gerne an Carola Henck unter der Telefonnummer 1600-246 oder per E-Mail an c.henck@le-mail.de wenden.