Pfeil nach unten

Beschränkte Zufahrt am Parkplatz der Goldwiesenschule Mehr Sicherheit für Schulkinder

Der Parkplatz der Goldwiesenschule am Lindenweg ist zum Start des neuen Schuljahres ab dem 14. September nicht mehr zu jeder Zeit anfahrbar. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wurde angeordnet, dass nur noch Bewohner des Lindenwegs rund um die Uhr den Parkplatz anfahren dürfen.

Foto: Bergmann

Das bedeutet auch, dass Bürger, die den Glascontainer nutzen möchten, mit Einschränkungen rechnen müssen. Die Zufahrt zum Lindenweg ist nämlich von Montag bis Freitag in der Zeit von 7 bis 9 Uhr und von 11 bis 14 Uhr nur noch den Bewohnern erlaubt.

Hierdurch soll sichergestellt werden, dass die Schülerinnen und Schüler der Goldwiesenschule sicher zu Fuß und mit dem Fahrrad in die Schule kommen können. Bisweilen kam es durch den Bring- und Abholverkehr der Eltern auf dem Parkplatz zu gefährlichen Situationen zwischen ein-/ ausparkenden Eltern und ankommenden Kindern. Zusätzlich wird an der Kurve Kanalstraße/Langwiesenstraße ein absolutes Halteverbot angebracht, da zeitweise auf Grund des überfüllten Parkplatzes im Kurvenbereich gehalten wurde, um die Kinder in die Schule und manchmal sogar bis zum Klassenraum zu bringen.

Mit der Maßnahme sollen die Verkehrssituation rund um die Schule sicherer gemacht und die Eltern animiert werden, ihre Kinder den Schulweg eigenständig bewältigen zu lassen. Denn den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen, hat viele Vorteile: Es fördert die Motorik und das Selbstbewusstsein des Kindes, trainiert die Aufmerksamkeit und das Verhalten im Verkehr und schont letztendlich auch das Klima. Eltern werden daher gebeten, den Schulweg anhand des Schulwegeplans mit ihrem Kind zu üben und auf Elterntaxis zu verzichten.