Pfeil nach unten

Hand in Hand zugunsten kranker Kinder

Der Hand in Hand-Spendenlauf für das Kinder- und Jugendhospiz des Hospiz Stuttgart geht in diesem Jahr in die achte Runde. Für den Organisator Fabian Schulz (rechts) und sein Team ist es jedoch eine ganz besondere – und auch besonders aufwendige – Veranstaltung.

Foto: Bergmann

Schließlich kann wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen der Lauf nicht unter den gewohnten Bedingungen im Sportzentrum Leinfelden stattfinden. Trotzdem soll die Arbeit im Kinderhospiz, das jährlich bis zu meiner Million Euro Spendengelder benötigt, finanziell unterstützt und die Menschen für das Thema sensibilisiert werden. Schulz setzt daher auf digitale Technik. „Wir nutzen eine App, bei deren Entwicklung uns unser Partner Novatec aus LE kräftig unterstützt hat“, sagt Schulz.

Diese App steht sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store zum Download auf das Smartphone zur Verfügung. Mit deren Hilfe und einer Tracking-Funktion kann jeder Teilnehmer seinen Lauf individuell gestalten. Am Ende wird die zurückgelegte Strecke in Runden und damit auch in eine hoffentlich hohe Spendensumme umgewandelt. Roland Klenk als Schirmherr der Veranstaltung war vom Ideenreichtum der Veranstalter sehr angetan. „Ich sehe mit großer Bewunderung und Respekt, wie sich die Organisatoren von den Umständen nicht abschrecken lassen“, so der Oberbürgermeister.