Pfeil nach unten

Jugendgemeinderat befasst sich mit Haushalt

Anlässlich der Haushaltsberatungen für das Jahr 2022 haben wir uns im Jugendgemeinderat intensiv mit dem Haushaltsplan und insbesondere den geplanten Ausgaben der Stadt auseinandergesetzt. Besonders die Investitionen für Schulen, Digitalisierung und Klimaschutz finden wir sehr wichtig und freuen uns darüber.

Logo des Jugendgemeinderates

Nachhaltigkeit liegt uns jungen Menschen besonders am Herzen. Unter diesem Begriff verstehen wir Klimaschutz, gute Bildung und ein zukunftsfähiges Stadtbild. Zur Nachhaltigkeit gehört allerdings auch eine generationengerechte Haushaltspolitik. Wir sorgen uns, dass in den kommenden Jahren Entscheidungen getroffen werden, die zu einer hohen Verschuldung führen – zu Lasten unserer und der nächsten Generationen. Kann man Investitionen, die die Einnahmen übersteigen als nachhaltig bezeichnen? Ja, sofern die genannten Gesichtspunkte Ökologie, Bildung und Ökonomie bei zukünftigen Entscheidungen ausschlaggebend sind.

Im Sinne unseres Anliegens unterstützen wir unter anderem folgende Ideen und Projekte, die ein zukunftsfähiges Stadtbild ermöglichen:

  • mehr Mülleimer und den Recup-Becher für ein sauberes Stadtbild
  • kostenloser ÖPNV an Aktionstagen
  • ein Medium zur Stadtplanung für junge Menschen
  • Fahrradwege in der Stadt
  • Digitalisierung in der Stadt

Gleichzeitig bedeutet ein nachhaltiges Stadtbild die Erhaltung des historischen Kerns in unserer Stadt. Wir freuen uns auf die inhaltliche Diskussion und danken für jede Unterstützung (Kolja Baudoux, Nikita Baudoux, Julian Kabatnik, Florian Schweikart).