Pfeil nach unten

Schwabengarten spendet für Poltawa-Kinder

Die rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schwabengartens haben einen Teil  ihrer Trinkgelder gespart und dem Kinderkrankenhaus in Poltawa gespendet. 1.000 Euro sind so zusammengekommen.

OB Roland Klenk (2. v. r.) und Julia Oelgemöller freuten sich über die Spende des Schwabengartens(rechts: David Blanco, links Nico Tratz) für das Kinderkrankenhaus in Poltawa. | Foto: Bermann

Die beiden Betreiber des Biergartens in Leinfelden, David Blanco und Nico Tratz, haben noch einmal den gleichen Betrag draufgelegt, sodass sich die Einrichtung der Partnerstadt in der Ukraine über insgesamt 2.000 Euro freuen kann. Oberbürgermeister Roland Klenk sprach von einer „äußerst bemerkenswerten Spende“, da die Gastronomie gerade unter den Corona-Einschränkungen leidet und für das Personal Trinkgelder einen wichtigen Teil des Einkommens ausmachen.

„Fantastisch“: Mit diesem Wort gab Julia Oelgemöller vom Kinderhilfsprojekt LEPO – bei dem OB Klenk Schirmherr ist – ihrer Begeisterung Ausdruck. „Die Menschen in Poltawa sind von Corona schwer gebeutelt“, sagte sie. Umso mehr freut sie sich im Namen der kleinen Patienten über das Geld. „Damit können wir zwei Theater- und Puppenspieler, zwei Beschäftigungstherapeutinnen und einen ukrainisch-orthodoxen Seelsorger zwei Monate lang bezahlen, die den teilweise schwer erkrankten Kindern den Klinikaufenthalt erleichtern“, so Oelgemöller, „außerdem gerade wichtige Masken und Handschuhe kaufen.“