Pfeil nach unten

360-Grad-Panoramatour aus der Luft und vom Boden Virtuelle Welt: LE aus der Vogelperspektive

Aus einer völlig neuen, luftigen Perspektive zeigt sich LE bei der 360-Grad-Panoramatour im Internet. Wer die Seite „www.leinfelden-echterdingen.de/Panoramatour“ besucht, findet sich sofort zurecht und gleitet mit Blick aus der Vogelperspektive spektakulär über die Stadt hinweg, um an zahlreichen Stellen virtuell hinabzutauchen und die verschiedene Plätze aus der Nähe kennenzulernen.

Foto: Mende

Möglich macht das der Überlinger Fotograf Achim Mende, der für Leinfelden-Echterdingen seit Jahren seine vielfältigen technischen Möglichkeiten von der Kamera am Ballon – vom Boden aus gesteuert – bis zum 30-Meter-Stativ zum Einsatz bringt, um die Besonderheiten der Großen Kreisstadt herauszuarbeiten. Jetzt hat der 56-Jährige Leinfelden-Echterdingen als Referenzkommune genommen, um den anderen Städten und Gemeinden, für die er in Zusammenarbeit mit Tourismus Marketing Baden-Württemberg (TMBW) unterwegs ist, solche neuen Bildwelten zu schaffen. Den Bodensee direkt vor dem Haus, hat er natürlich auch das schwäbische Meer und andere Highlights im Land schon zu unzähligen spektakulären Fotos und einem 360-Grad-Panorama verholfen.

Über drei Monate war der Fotograf im vergangenen Jahr immer wieder in und vor allem über Leinfelden-Echterdingen unterwegs – mit dem Flugzeug oder mit der Drohne, aber auch auf den Straßen, in den Wäldern und auf den Feldern. Mit rund 40 Hotspots präsentiert er eine enorme Zahl an interessanten Punkten. Vom Siebenmühlental bis zur Echterdinger Kirche sind alle sehenswerten Stellen mit der Fotokamera festgehalten und zu einer besonderen Panoramatour zusammengestellt.

Die 360-Grad-Bilder haben eine solch hohe Auflösung, dass die Betrachter bei ihrer Tour sich weit hineinzoomen können in die Schönheiten der Stadt, in der man sich virtuell hin und her bewegen kann. Man „fliegt“ zum Beispiel über das Siebenmühlental hinweg, genießt den weiten Blick über Wiesen und Wälder, und taucht dann hinab in jede einzelne der bewirtschafteten Mühlen.