Pfeil nach unten

Empfang zum 80. von Rainer Häußler

Zum 80. Geburtstag von Rainer Häußler, Bürgermeister a.D. und Ehrenbürger von Leinfelden-Echterdingen, hatte die Stadt in den Bürgersaal Musberg geladen. „Einem der zentralen Architekten unserer noch jungen Stadt“ zollte Oberbürgermeister Roland Klenk Dank und Respekt, und viele Weggefährten von einst erhoben sich von ihren Plätzen und applaudierten dem beliebten Chef herzlich und lange.

Ehepaar Lisa und Rainer Häußler beim Empfang zum 80. Geburtstag in der Festhalle Musberg | Foto: Bergmann

„Leben und leben lassen“ sei sein Motto gewesen, aber er habe eben auch Sachverstand und „die Fähigkeit zur kühlen Ratio und Analyse“ gehabt, so OB Klenk: „Und deshalb warst Du ein sehr guter Bürgermeister – und bist Du auch ein höchst angenehmer Mitbürger“.

Rainer Häußler war von 1975 bis 1999 Leiter des Dezernats für die Bereiche Ordnungswesen, Bildung, Kultur, Soziales sowie ab 1991 das Ressort Finanzen. Zuvor war er von 1966 – als 26-Jähriger gewählt – bis 1974 Bürgermeister der Gemeinde Musberg.

Die Sanierung und Stärkung der Musberger Ortsmitte war ihm ein Anliegen. Unter seiner Ägide wurden die Volkshochschule und die Musikschule aufgebaut sowie der Stadtjugendring initiiert. Sein Augenmerk galt aber auch der Vereinsförderung, Kinderbetreuung, Seniorenarbeit und lebendigen Städtepartnerschaften.

Zum Empfang waren viele Weggefährten von einst gekommen, darunter Alt-OB Wolfgang Fischer sowie die Bürgermeister a.D. Eberhard Breitling, Ignac Vamos, Dr. Gerhard Haag und Alexander Ludwig. | Foto: Bergmann

Er war und ist engagiert u.a. im Kreis- und Landesseniorenrat, beim DRK und im Krankenpflegeverein Musberg sowie 25 Jahre als Vorsitzender der Filderwasserversorgung. Als Mitglied der Freien Wähler gehörte er von 1989 bis 2009 dem Kreistag an, und er ist nach wie vor Schatzmeister der Wählervereinigung.

Namens der Vereine überbrachte Michael Burkhardt, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Musberg, die herzlichsten Glückwünsche für das engagierte Mitglied: „Und er unterstützt uns noch immer, wenn es irgendwas mit der Stadt zu klären gibt …“

Für die Freien Wähler und den Gemeinderat gratulierte Dr. Eberhard Wächter dem „Musberger Urgestein, aber auch echten Leinfelden-Echterdinger“. Dass die Stadt so gut zusammengewachsen sei, sei mit ein Verdienst von Rainer Häußler, der in seinem Unruhestand zum väterlichen Freund geworden sei.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend schwungvoll mit Swing und Rock von der Magic U 15-Band der Musikschule unter Leitung von Albi Hefele.