Pfeil nach unten

kunsthub 21: Die Teilnehmer (Teil 2/4) Träume und Erinnerungen: Thora Gerstner

Am 13. März wird in LE zum ersten Mal der neu geschaffene Kunstpreis „kunsthub“ vergeben. Die Gemeinschaftsausstellung findet vom 13. März bis 17. April in der Galerie Altes Rathaus in Musberg statt. Sie wird am 13. März mit einer – in diesem Jahr virtuellen – Vernissage und der Preisverleihung eröffnet. An dieser Stelle präsentieren wir die nominierten Künstler.

Kunstwerk: Ein mit Schrift versehenes Fenster
Fotos: Thora Gerstner

Thora Gerstners (Foto) Arbeitsschwerpunkt ist in Stuttgart. Bereits während ihres Studiums der Bildenden Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart sowie an der Listaháskóli Íslands in Reykjavík begab sie sich unter anderem auf Forschungsreisen nach Nordafrika und in den Vorderen Orient.

Zahlreiche Auslandsaufenthalte prägten ihre künstlerische Entwicklung maßgeblich. Thora Gerstners Arbeit handelt von Träumen. Erinnerungen begleiten den Entstehungsprozess ihrer Projekte und breiten sich in medialer Vielfalt zu Text- und Bildwelten aus.