Pfeil nach unten

Die Mitglieder des Jugendgemeinderats

Am Samstag, 13. Oktober 2018, stellte der Wahlausschuss das Endergebnis der ersten Jugendgemeinderatswahl in Leinfelden-Echterdingen amtlich fest.

Die 16 neuen Mitgliederinnen und Mitglieder des Jugendgemeinderats, aufgenommen am Bernhäuser Forst, wo die 1. Klausurtagung am letzten November-Wochenende 2018 stattfand. | Foto: Bergmann

726 von 2.953 wahlberechtigten Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren stimmten ab (gültige Stimmen: 708, ungültige Stimmen: 18), wer ihre Interessen in den kommenden zwei Jahren in der Stadt vertreten soll. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 24,6 Prozent.

Gewählt worden sind:

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Jakob Andrae

21 Jahre, Leinfelden

… Skatepark und Streetball Court im Jugendhaus AREAL, mehr Angebote für Jugendliche, z. B. Ferienprogramme, bessere und günstigere Bus- und Bahnverbindungen

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Aljoscha Baudoux

19 Jahre, Echterdingen

… Umsetzung der Ideen und Wünsche der Jugendlichen in LE, Projekte wie z. B. „AREAL in Flammen“ & Podiumsdiskussionen

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Kolja Baudoux

17 Jahre, Echterdingen

… der Jugend eine Stimme geben, wenn es um die Gestaltung und Zukunft von LE geht & eine engere Verbindung zwischen Jugend und Politik schaffen

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Nikita Baudoux

15 Jahre, Echterdingen

… Engagement für die Anliegen der Jugendlichen in LE, günstige VVS-Preise für Jugendliche & freies WLAN in LE

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Florian Bidlingmaier

17 Jahre, Leinfelden

… Instandhaltung von Schulgebäuden & Abstimmung der Unterrichtszeiten zwischen PMHG und IKG

Kandidatin für die Jugendgemeinderatswahl

Luana Bologna

14 Jahre, Echterdingen

… Planung von Veranstaltungen von Jugendlichen für Jugendliche, bei denen sie selbst sein und dem Alltag entfliehen können

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Marco Diepold

14 Jahre, Leinfelden

… vorantreiben des Netzausbaus, Digitalisierung der Schulen, freies WLAN, Qualitätssicherung des Essens in den Schulen & lebendigere Freizeitgestaltung für Jugendliche

Kandidatin für die Jugendgemeinderatswahl

Lia Dietrich

19 Jahre, Musberg

… mehr (T)Räume für Jugendliche, Projekte, Partys, Aufklärung über Politik & Mitbestimmungsrecht in der Stadt LE

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Sebastian Drvoderic

17 Jahre, Leinfelden

… seit Gründung des JGR dabei, Verbesserung jeder Art, um jede Zeit noch angenehmer zu gestalten

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Moritz Kemmner

16 Jahre, Echterdingen

… Sportturniere veranstalten und Jugendveranstaltungen organisieren, bei denen Jugendliche zusammen­kommen können, günstige Bustickets & Verschönerung der Stadt durch z. B. künstlerische Gestaltung öffentlicher Mülleimer

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Daniel Krusic

20 Jahre, Echterdingen

… Gründer des JGR, Chill-Areas, freies WLAN in LE, mobilere Stadt, in der Busse pünktlich fahren, eine nachhaltige Stadt, in der mehr Bäume gepflanzt werden, und eine Stimme im Gemeinderat für die Zukunft von LE

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Robin Krusic

17 Jahre, Echterdingen

… freies WLAN in LE & der Neubau des Jugendhauses, das diesen Namen auch verdient hat

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Phileas Meier

15 Jahre, Leinfelden

… mehr Freizeitangebote, Digitali­sierung der Schulen, öffentliche Fußballplätze & ein LE, das schöner und interessanter für Jugendliche ist

Kandidat für die Jugendgemeinderatswahl

Thorsten Richter

14 Jahre, Leinfelden

… Förderung von Sport durch Busshuttle vom IKG/IKR/LUS zum Sportzentrum, Ausleihstellen für Sportgeräte, Klimaanlagen in Schulen & Ausbau von Sportplätzen

Kandidatin für die Jugendgemeinderatswahl

Rahel Weldemichael

16 Jahre, Musberg

… mehr Veranstaltungen für Jugendliche in LE, z. B. Basketball­turniere, Kinoevents, Bandauftritte mit Gesangseinlagen

Kandidatin für die Jugendgemeinderatswahl

Hanne Sofie Wolfrum

15 Jahre, Musberg

… die Meinung der Jugendlichen vertreten, freies WLAN & bessere Busverbindungen, um LE jugend­freundlicher zu machen