Pfeil nach unten

Impressionen vom 40. Filderkrautfest

Besser geht’s nicht: Bei herrlichem Herbstwetter kamen tausende Freunde des Filderkrautfestes nach Leinfelden-Echterdingen: Nach dem Fassanstich von Oberbürgermeister Roland Klenk startete die Hocketse mit musikalischem Schwung und Genüssen rund ums dampfende Kraut. Doch schauen Sie am besten selbst, was auf Deutschlands größter Krauthocketse sonst überall so los war …

Los ging es bereits am Freitagabend mit dem Late-Night-Shopping und speziellen Krautfestschnäppchen in den Ladengeschäften in Leinfelden und in Echterdingen – umrahmt von einem bunten Programm. | Alle Fotos: Bergmann

OB Roland Klenk eröffnete das 40. Filderkrautfest mit dem traditionellen Faßanstich auf dem Neuen Markt in Leinfelden. Im Anschluss ging es zum ebenso …

… zur Tradition gewordenen Krautabschmecken nach Echterdingen.

Krautspezialitäten, wohin das Auge reicht. Wer da nicht probiert, verpasst etwas.

Die Hauptstraße in Echterdingen: Ein bisschen Geduld braucht es schon, um hier durchzukommen. Aber glücklicherweise gehen die Krautfestbesucher entspannt damit um.

Gemütlich geht es zu – wie etwa hier in der Schmotzbiegl-Scheuer in Echterdingen.

Die LE Marching Band sorgte entlang der Echterdinger Hauptstraße für schwungvolle Musik untertags, …

… die Bühne am Zeppelinplatz gerockt hat am Abend die Band „Primebeats“.

Auch der Musikverein Stetten sorgte für prächtige musikalische Unterhaltung.

Und auch Agua Loca waren voll bei der Sache!

Im Backhäulse entstehen die leckeren Deien, die bei vielen Krautfestbesuchern sehr beliebt sind, wenn der Hunger kommt, hier in Echterdingen, …

… und hier in Leinfelden.

Vor den Augen frisch gebacken: die leckeren Deien einmal ganz aus der Nähe.

Das Krauthobeln war wieder einmal Highlight für viele Gäste – und eine sportliche Herausforderung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

An der Echterdinger Straße in Leinfelden: Herzhafte Mahlzeiten und fröhliche Musik: das passt zusammen.

Sie sind auf dem Krautfest nicht wegzudenken: die netten und hilfsbereiten Hostessen vom Stadtmarketing LE

Auch die Kids hatten viel Spaß auf dem Krautfest – hier zum Beispiel in der Spielstraße in Leinfelden …

… oder hier beim Kinderkrautstemmen am Neuen Markt.

Sichtlich Spaß hatte auch Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell bei den 15. Spitzkraut Classics, …

… die er zuvor per offiziellem Startschuss am Krautfest-Sonntag eröffnete.

Auch in Musberg, etwa in der Ritterscheune, war die Krautfest-Stimmung bestens.

In guter Hocketse-Laune zeigten sich auch die Besucherinnen und Besucher im Festzelt in Oberaichen.