Pfeil nach unten

CORONA-TICKER: Aktuelle Informationen und Entwicklungen

Eine Übersicht mit neuen Regelungen für die Corona-Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg (gültig seit 7. Juni 2021) finden Sie in unserem Corona-Ticker.

Mikroskop-Aufnahme des Coronavirus
Foto: Thaut Images/Adobe Stock
  • +++ Auf dieser Newsticker-Seite informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus. Die Seite wird laufend aktualisiert. Alle Corona-News sind nach absteigender Aktualität gelistet. +++

11. Juni: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 43 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,11 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht.

Hotlines bei Fragen:
Landratsamt Esslingen: 3902-419 66
Landesgesundheitsamt: 904-395 55
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

7. Juni: Neue Übersicht über aktuell gültige Corona-Regeln in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den ab sofort geltenden Regeln für die Corona-Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg ab 7. Juni 2021 hat die Landesregierung veröffentlicht – den Download gibt es hier für Sie:

zum PDF (7,9 MB)

4. Juni: Abstrichzentrum an Messe geschlossen

Das Corona-Abstrichzentrum (CAZ) an der Messe Stuttgart wurde am 3. Juni geschlossen. Nach wie vor steht das CAZ in Wernau auf der Festplatzerweiterung montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung. „Wir haben festgestellt, dass die Nachfrage nach PCR-Tests am CAZ Messe sehr stark nachgelassen hat“, sagt Peter Freitag, der Gesundheitsdezernent im Landkreis Esslingen.

In den vergangenen Tagen waren nur noch sehr wenige Personen pro Tag getestet worden, während dies Ende April noch bis zu 200 Personen täglich waren. Nach wie vor gilt, dass für die Entnahme von Abstrichen am CAZ in Wernau ein Code benötigt wird, der vom Hausarzt oder vom Gesundheitsamt mitgeteilt wird. Den Code können nur Personen mit Symptomen einer Covid Erkrankung oder enge Kontaktpersonen erhalten. Weitere Möglichkeiten einer PCR-Testung bieten Ärzte sowie zahlreiche private Testanbieter im Kreisgebiet.

Treffs LE stehen bereit

Bisher sind die Türen der Treffs Impuls und Zehntscheuer noch geschlossen. Noch fehlen ein paar Lockerungen, die es ermöglichen, den Betrieb wieder aufzunehmen. Infos dazu und weitere Neuigkeiten lesen Sie im Amtsblatt unter der Rubrik  „TreffpunktLE“.

4. Juni: Masken im ÖPNV

In Bussen und Bahnen können Fahrgäste wieder alle medizinischen Masken – neben FFP2- und KN/N95-Masken also auch die sogenannten OP-Masken – verwenden. Geimpfte oder Genesene sind von der Tragepflicht im ÖPNV nicht ausgenommen.

2. Juni: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen (2.6.) 108 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,27 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht.

Hotlines bei Fragen :
Landratsamt Esslingen: 3902-419 66
Landesgesundheitsamt: 904-395 55
Unabhängige Patientenberatung
Deutschland: 0800 011 77 22

28. Mai: Corona-Verordnung erlaubt wieder Öffnungen

Im Landkreis Esslingen sind weitere Öffnungsschritte möglich. Von Freitag, 28. Mai 2021 an können unter anderem der Einzelhandel, die Gastronomie sowie Kultureinrichtungen ihre Türen öffnen – zumindest ein Stück weit. 

weitere Infos

27. Mai: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 119 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,3 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen : Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

21. Mai: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 122 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,30 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

20. Mai: Landkreis Esslingen führt Luca-App ein

Die Luca-App dient zur verschlüsselten Kontaktdatenübermittlung für Betriebe und ihre Kunden bzw. Gäste sowie zur vereinfachten Kontaktnachverfolgung, etwa im Gastronomiebereich. Die Software wird inzwischen auch vom Sozialministerium Baden-Württemberg als weiterer Baustein zur Eindämmung der Corona-Pandemie empfohlen.

Das Gesundheitsamt in Plochingen hat nun die technischen Voraussetzungen zum Einsatz der Luca-App geschaffen, damit Kontaktdaten einer infizierten Person über die App empfangen werden können. Betriebe im Landkreis Esslingen und deren Kundschaft können sich ab sofort für die Luca-App registrieren und diese dann kostenlos nutzen.

Die Betreiber betonen, dass die App eine Ergänzung zur bisherigen Herangehensweise der Kontaktverfolgung sein soll. Dies bedeutet, dass enge Kontakte bei Treffen im privaten Umfeld trotz der Verwendung der Luca-App weiterhin zusätzlich erfasst werden müssen – denn private Treffen von Bürgerinnen und Bürger können mit dem Gesundheitsamt nicht geteilt werden.

Die Macher der App bieten regelmäßig Webinare zum Umgang mit dem digitalen Tool an, es werden Best-Practice-Beispiele gezeigt und Fragen beantwortet. Detaillierte Informationen (u. a. Registrierung, FAQ) zur Luca-App finden Sie auf der Internetseite www.luca-app.de, E-Mail-Kontakt unter: hello@luca-app.de

17. Mai: Click & Meet im Einzelhandel wieder möglich

Die Inzidenz lag am Samstag, 15. Mai, den fünften Tag in Folge unter 150 Neuinfektionen. Daher ist das Einkaufen mit Termin wieder möglich – Grundlage hierfür ist die Verfügung des Landkreises Esslingen vom 14. Mai 2021. Mit Vorlage eines offiziell bestätigten, negativen Corona-Testergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden ist, dürfen Kunden nun wieder mit Termin im bisher geschlossenen Einzelhandel einkaufen. Genesene (PCR-Testergebnis höchstens 6 Monate alt) und vollständig Geimpfte dürfen ohne Testnachweis ins Ladengeschäft.

15. Mai: Übersicht über die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den aktuellen Regelungen für die Corona-Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg ab 14. Mai 2021 hat die Landesregierung veröffentlicht – hier können Sie die Regelungen als PDF herunterladen:

12. Mai: Aktuelle Corona-Regeln

Die Inzidenz im Landkreis Esslingen ist in den vergangenen Tagen deutlich gesunken und liegt bei Redaktionsschluss bei 133, Tendenz sinkend. Entsprechend den momentan gültigen Bestimmungen gelten unter anderem nun folgende Regeln:

  • Bei einer Inzidenz zwischen 100 und 165 gibt es an den Schulen Wechselunterricht, Öffnung ist am Montag, 17.5., bei Schulkindern Notbetreuung. Eltern werden von den Schulen informiert.
  • Kindergärten/Tagesstätten/Kindertagespflege: Regelbetrieb ab Montag, 17.5., unter Pandemiebedingungen
  • In den Geschäften ist bei der aktuellen Inzidenz zwischen 100 und 150 Click + Meet erlaubt.
  • Bei den Hausärzten wird die Priorisierung der verschiedenen Gruppen bei Impfungen aufgehoben, der Arzt entscheidet nun je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs.

12. Mai: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 129 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,32 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

4. Mai: Mehrsprachige Informationen zur Corona-Pandemie

Auf der Webseite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie aktuelle Informationen und Links – übersetzt und sortiert in 23 Sprachen – unter anderem zu folgenden Themen:

  • aktuelle Regeln im Alltag und im öffentlichen Leben (z. B. Corona-Notbremse bei Inzidenz über 100)
  • Impfen und Corona-Warn-App
  • Reisebestimmungen aus Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebieten
  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

4. Mai: Videos zum Impfwissen

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung stellt seit April 2021 Videos zum Impfwissen auf seiner mehrsprachigen Corona-Seite online. In bisher zehn Beiträgen beantworten Medizinerinnen und Mediziner in einer Minute Fragen zum Impfen, untertitelt in Englisch, Türkisch und Arabisch.

Dabei gehen die Mediziner auf Fragen ein wie: Wurden Impfstoffe ausreichend getestet? Welche Impfreaktionen gibt es? Verändern mRNA-Impfstoffe die DNA? Wirkt sich Impfung auf Fruchtbarkeit aus? Gibt es Langzeitfolgen? Ich hatte Corona, sollte ich trotzdem geimpft werden?

3. Mai: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 182 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,45 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

29. April: Kurzüberblick aktuelle Corona-Regelungen

Derzeit gelten unter anderem folgende Vorgaben:

  • Kontaktbeschränkungen: Ein Haushalt plus höchstens eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört.
  • Ausgangsbeschränkungen: von 22 bis 5 Uhr
  • Click + Collect im Einzelhandel: Lieferdienste sind weiterhin möglich.
  • Arbeiten: Wo es geht, soll weiterhin Home Office ermöglicht werden.

Die ausführlichen Regelungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Landes: www.baden-wuerttemberg.de

29. April: FFP2-Pflicht im ÖPNV

Seit vergangenem Samstag gilt in allen Fahrzeugen und an den Haltestellen und Bahnhöfen im VVS-Netz eine FFP2-Masken-Pflicht. Das neue Infektionsschutzgesetz („Bundes-Notbremse“) sieht eine Tragepflicht von „FFP2- oder vergleichbaren Masken (KN95/N95-Masken)“ im öffentlichen Personennahverkehr vor. Die bisherige Regelung, welche grundsätzlich auch „OP-Masken“ erlaubt, entfällt.

28. April: Corona-Regeln für Reha-Sport

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat entschieden, dass für den Reha-Sport – unter anderem auch bei der Ausübung in den städtischen Hallen – die allgemeinen Corona-Regeln für den Sport gelten.

27. April: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 181 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,45 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

27. April: Neue Corona-Teststation auf dem OBI-Parkplatz in Echterdingen

Neu im Angebot der Corona-Schnelltests in Leinfelden-Echterdingen hinzugekommen ist die Teststation auf dem OBI-Parkplatz im Stadtteil Echterdingen in der Nikolaus-Otto-Straße 20. Dort können Bürgerinnen und Bürger sich montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr ohne Anmeldung testen lassen — nicht am Samstag, 1.5.2021!

26. April: Stufenplan in Baden-Württemberg (ab 19. April 2021)

Welche Einrichtungen sind geöffnet, welche geschlossen – und welche Aktivitäten sind abhängig von der jeweiligen 7-Tage-Inzidenz im Stadt- oder Landkreis erlaubt? Antworten auf diese Fragen gibt eine Übersicht des Landes Baden-Württemberg. Hier geht es zum Download als PDF:

Download Stufenplan (729,5 KB)

24. April: Hier sind in LE kostenlose Corona-Schnelltests möglich

  • Walter-Schweizer-Kulturforum Echterdingen, Schimmelwiesenstraße 18, Montag und Donnerstag 17–20 Uhr (keine Anmeldung erforderlich)
  • Hubertus-Apotheke Musberg, Filderstraße 55, www.apotheke-musberg.de, Tel. 699 76 90 (mit Terminvergabe)
  • Markt-Apotheke Leinfelden, Marktplatz 2, www.dr-hoernleins-apotheken.de, Tel. 767 40-780 (mit Terminvergabe, samstags von 9–12 Uhr auch ohne Terminvergabe)
  • Neue Apotheke Echterdingen, Hauptstraße 44, www.neue-apotheke-echterdingen.de (Termine sind online buchbar), Tel. 794 99 10, (mit Terminvergabe)
  • Zeppelin-Apotheke Echterdingen, Hauptstraße 87, www.zeppelinapo.de, Tel. 79 35 20 (mit Terminvergabe)
  • Halden-Apotheke Stetten (Mi. 8.30–12 Uhr, Fr. 15–18 Uhr), Weidacher Steige 20, www.etermin.net/halden-apo, Tel. 79 19 79 (mit Terminvergabe)
  • Schnelltestzentrum in der Zehntscheuer Echterdingen, montags bis samstags, 8–12 Uhr und 13–17 Uhr. Terminvereinbarung unter der Webadresse: www.aerzteweilerwald.de
  • Corona-Testzentrum Soho-Bar am Neuen Markt Leinfelden, montags bis samstags 11–19 Uhr sowie sonntags von 10–14 Uhr mit und ohne Anmeldung, Spuck-Schnelltests, www.neckar-kaeptn.de/corona-schnelltest
  • dm-Markt Maybachstraße Leinfelden, montags bis samstags von 9–16.30 Uhr, Terminvereinbarung: dm-App“ oder dm.de/services/services-im-markt/corona-schnelltest-zentren-613504
  • dm-Markt Ulmer Straße Echterdingen (ab 29.4.) montags bis samstags von 9–16.30 Uhr, Terminvereinbarung: dm-App“ oder dm.de/services/services-im-markt/corona-schnelltest-zentren-613504
  • Teststation OBI-Parkplatz Echterdingen, Nikolaus-Otto-Straße 20, montags bis samstags von 10–19 Uhr — nicht am Samstag, 1.5.2021! (keine Anmeldung erforderlich)
  • LE Populair Echterdingen, Hauptstraße 12, montags bis sonntags von 10–15.30 Uhr (keine Anmeldung erforderlich)
  • RS Reisen Leinfelden, Lilienstraße 2, montags bis freitags von 6.30–10 und 14.30–20 Uhr, samstags von 10–18 Uhr, sonntags von 9–11 und 14.30–18 Uhr
  • Coronatest BRD, Vitha Hair Cult Echterdingen, Obergasse 6 — nähere Informationen liegen noch nicht vor, folgen aber zeitnah an dieser Stelle

23. April: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 123 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,31 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

19. April: Übersicht über die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den aktuellen Regelungen für die Corona-Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg ab 19. April 2021 hat die Landesregierung veröffentlicht – hier können Sie die Regelungen als PDF herunterladen:
Zur Übersicht (2,2 MB)

19. April: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 99 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,25 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

16. April: Corona-Gedenktag: Flaggen auf Halbmast

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bundesweit zu einem Corona-Gedenktag am kommenden Sonntag, 18. April, aufgerufen. Daran wird sich auch die Stadt Leinfelden-Echterdingen beteiligen. Aus diesem Anlass werden daher die Flaggen auf Halbmast gesetzt. In Deutschland wurden bisher (Stand 15. April) mehr als drei Millionen Corona-Infektionen registriert, rund 80.000 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. „Dahinter stehen Menschen, die ihre Liebsten verloren haben, Menschen, die gebangt, gezittert, gekämpft haben, die sich manchmal nicht einmal verabschieden konnten. Dahinter stehen unendliche Trauer und unendlicher Schmerz und ja, manchmal auch Bitterkeit“, so Steinmeier.

15. April: Schnelltestzentum in der Zehntscheuer (mit vorheriger Anmeldung)

Das Team des Leinfelder Hausarztes Hans-Jörg Wertenauer betreibt ab Freitag, 16. April, ein Schnelltestzentrum in der Echterdinger Zehntscheuer (Maiergasse 8). Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr. Täglich können 465 Schnelltests durchgeführt werden – auch für Kinder ab 7 Jahre. Jeder Bürger kann mindestens einen kostenlosen Schnelltest wöchentlich durchführen lassen.

Terminvereinbarung unter www.aerzteweilerwald.de. Mit dem dabei erhaltenen QR-Code erfolgt die Anmeldung. Das Ergebnis wird 20 bis 30 Minuten später auf das Handy übermittelt, man kann das Testzentrum verlassen. Auch Menschen ohne Smartphone können einen Schnelltest erhalten. Dann muss jedoch 30 Minuten auf das Testergebnis gewartet werden.

15. April: Über 60-Jährige ab Montag impfberechtigt

Ab Montag, 19. April 2021, können sich alle über 60-Jährigen gegen das Coronavirus impfen lassen. Bislang waren über 60-Jährige nur bei bestimmten Vorerkrankungen oder aufgrund des Berufs impfberechtigt.

Die Öffnung betrifft nur den Personenkreis des § 4 Abs. 1 Nr. 1 der Corona-ImpfV, nicht jedoch die gesamte Personengruppe mit erhöhter Priorität (Prio 3). Infos dazu gibt es beim Sozialministerium Baden-Württemberg unter folgender Internetadresse:
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de

13. April: Ab Mittwoch, 14.4., gilt im Landkreis Esslingen eine nächtliche Ausgangssperre

Wegen weiter steigender Inzidenzzahlen gibt es im Landkreis Esslingen von 21 bis 5 Uhr und damit auch in Leinfelden-Echterdingen eine Ausgangssperre. Demnach darf man die Wohnung, das Haus oder eine sonstige Unterkunft nur aus triftigem Grund verlassen.

Im Detail geregelt ist diese Beschränkung in der neuen Allgemeinverfügung des Landratsamts Esslingen, die Sie hier im Wortlaut als PDF herunterladen können:

Zum PDF-Download (150,4 KB)

12. April: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 89 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,22 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

8. April: Initiative der Stadt: Impftermin für 180 Senioren

Es ist auch für die berechtigten Gruppen oft schwierig, zeitraubend und umständlich, am Telefon oder via Internet einen Impftermin zu bekommen. So mancher ist damit auch überfordert. Nun wurde die Stadt aktiv. Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche konnten über 80-Jährige über das Amt für soziale Dienste Impftermine im Kreisimpfzentrum auf der Messe bekommen. Rund 180 Termine wurden vergeben, die allermeisten in den beiden ersten Telefonstunden. Am Mittwoch riefen nur noch ganz vereinzelt Impfwillige an. Viele waren sehr erleichtert, auf diesem Weg zeitnah und unkompliziert zu einem Impftermin zu kommen. „Wir freuen uns, dass mit dieser Aktion vielen Seniorinnen und Senioren zu einem Schutz vor dem Coronavirus verholfen werden konnte“, heißt es beim Amt für soziale Dienste.

6. April: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 70 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,17 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

31. März: Impfstoff für Menschen über 80 Jahre

Um möglichst vielen über 80-Jährigen, die bislang noch keinen Impftermin erhalten haben, ein Impfangebot machen zu können, bietet der Landkreis Esslingen seinen Kommunen nun die Möglichkeit, gesonderte Terminkontingente im Kreis-Impfzentrum an der Messe für diese Zielgruppe zu vereinbaren.

Für Leinfelden-Echterdingen ist es uns gelungen, vorerst 400 Impftermine zu erhalten. Die Terminkoordination liegt in diesem Fall beim Amt für soziale Dienste. Bürgerinnen und Bürger die über 80 Jahre alt sind, können hier einen Termin bekommen.

Für die Impfungen ist der Impfstoff BioNTech/Pfizer vorgesehen (ohne Gewähr). Die Erstimpfung erfolgt zwischen dem 12. und 15. April, die Zweitimpfung ist für den Zeitraum zwischen dem 24. und dem 27. Mai geplant. Beide Termine werden am gleichen Wochentag und zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Datum und Uhrzeit wird Ihnen zugeteilt und per Post mitgeteilt. Eine Wunschterminvergabe ist nicht möglich!

Und so geht’s:

  • Rufen Sie unter 1600-995 an.
  • Die Nummer ist ausschließlich Dienstag, den 6. April und Mittwoch, den 7. April jeweils von 9-12 und von 14-16 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten ist keine Terminvergabe möglich.
  • Nennen Sie am Telefon Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Alter/Geburtsdatum. Ihre Daten werden an das Kreis-Impfzentrum weitergegeben und vorübergehend gespeichert, um Ihnen per Post eine Bestätigung des Termins, sowie weitere Informationen zu Ihrem Impftermin zuzuschicken. Mit Ihrem Anruf erklären Sie sich mit der Verwendung Ihrer Daten einverstanden.

Bitte beachten Sie:

  • Das Angebot richtet sich ausschließlich an über 80-jährige Bürger und Bürgerinnen. Alle anderen bitten wir, von Anrufen abzusehen, um die Leitungen für die Zielgruppe freizuhalten.
  • Das Angebot ist nicht für Menschen gedacht, die schon anderweitig einen Impftermin oder bereits die erste Impfung bekommen haben.
  • Unter der Telefonnummer 1600-995 werden ausschließlich Impftermine vergeben. Für alle anderen Fragen melden Sie sich bei der dafür zuständigen Stelle.
  • Hotline des Kreis-Impfzentrums: 904-39555 (Mo.-So., von 8 bis 22 Uhr)
  • Impfpatenschaften #LEhilft: 1600-251/-229

Da wir mit vielen Anrufen rechnen, kann es sein, dass die Leitungen oft belegt sind. Wir bemühen uns jedoch, alle Anrufe zügig entgegenzunehmen.

28. März: Ab 29.3. gilt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg


Mit Beschluss vom 27. März hat die Landesregierung eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erlassen. Die neuen Regelungen gelten ab 29. März 2021. Auf der Internetseite des Landes finden Sie einen Überblick über die Regelungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Internetseite des Landes Baden-Württemberg

26. März: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 38 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,09 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

25. März: Impfkontingent für über 80-Jährige bald verfügbar

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat nun ein eigenes Kontingent an Impfterminen für über 80-Jährige im Impfzentrum an der Messe erhalten. Die Impftermine werden Mitte April stattfinden. Die telefonische Anmeldung dafür ist ab 6. April möglich. Weitere Informationen folgen in der kommenden Woche.

24. März: Bundeskanzlerin kippt die „Osterruhe“

Die Bundeskanzlerin hat heute Vormittag die im gestrigen Beschlusspapier (Punkt 4) der Ministerpräsidentenkonferenz enthaltende „erweiterte Ruhezeit zu Ostern“ rückgängig gemacht. Jetzt gilt: Gründonnerstag und Karsamstag werden nicht wie Feiertage behandelt, sondern es wird normal gearbeitet, Lebensmittelgeschäfte sind geöffnet. Die übrigen Corona-Beschränkungen bleiben aber.

Mehr Informationen lesen Sie auf der Seite der Bundesregierung.

23. März: Bund-Länder-Runde beschließt Lockdown bis 18. April

In der Ministerpräsidentenkonferenz haben die Bundeskanzlerin und die Landeschefs heute Nacht eine Verlängerung des Lockdowns bis 18. April beschlossen. In der Osterwoche wird der Lockdown zudem verschärft. 

Die Ergebnisse können Sie im Beschlusspapier nachlesen, das Sie hier als PDF herunterladen können:

Zum Download des Beschlusspapiers (70 KB)

22. März: Übersicht über die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den aktuellen Regelungen für die Corona-Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg ab 22. März 2021 hat die Landesregierung veröffentlicht – hier können Sie herunterladen:

Zur Übersicht (2 MB)

22. März: Inzidenzwert im Lankreis Esslingen

Die aktuelle Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Esslingen liegt bei 112,3 (Stand: 14.50 Uhr).

19. März: Bestätige Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 51 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,13 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

18. März: Inzidenz drei Tage über 100 im Landkreis Esslingen: Welche Regelungen jetzt gelten

Im Landkreis Esslingen liegt die Sieben-Tages-Inzidenz für Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner drei Tage in Folge über 100. Dies zieht in der Konsequenz die in der Corona-Verordnung als „Notbremse“ beschriebenen, strengeren Corona-Schutzmaßnahmen nach sich. Sie sind gestern, 18. März, in Kraft getreten und gelten solange, bis das Gesundheitsamt einen Inzidenzwert von unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner an fünf Tagen hintereinander feststellt. Ausgangsbeschränkungen sind aktuell nicht vorgesehen.

Bis auf Weiteres gelten nun folgende Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg:

  • Ansammlungen, private Zusammenkünfte und Veranstaltungen sind nur noch mit einem Haushalt plus eine weitere nicht zum Haushalt gehörende Person gestattet (Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit).
  • Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr sind geschlossen.
  • Sportanlagen für den Amateur- und individuellen Freizeitsport sind ebenfalls geschlossen. Individualsport ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts plus einer weiteren nicht zum Haushalt gehörende Person erlaubt (Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit). Weitläufige Anlagen im Freien wie Golfplätze, Reitanlagen oder Tennisplätze dürfen auch von mehreren Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden. Umkleiden, Aufenthaltsräume und andere Gemeinschaftseinrichtungen wie sanitäre Anlagen dürfen jedoch nicht genutzt werden.
  • Der Einzelhandel darf kein „Click + Meet“ mehr anbieten, sondern nur noch Abholangebote („Click + Collect“) und Lieferdienste einschließlich Online-Handel. Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel und Getränke, Buchhandel sowie Gärtnereien bleiben geöffnet.
  • Betriebe zur Erbringung körpernaher Dienstleistungen (u. a. Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo-, Sonnen- und Piercingstudios sowie kosmetische Fußpflegeeinrichtungen sind geschlossen. Ausnahmen gelten für medizinisch notwendige Behandlungen: insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege.
  • Friseurbetriebe dürfen geöffnet bleiben (Rasur bzw. Bartschneiden sind aber nicht erlaubt).
  • Eine Testpflicht für Unternehmen wird vorerst noch nicht eingeführt, stattdessen setzt man auf freiwillige Angebote der Unternehmen für ihre Beschäftigten, wie Selbst- oder Schnelltests.
  • Homeoffice-Pflicht bis zum 30. April: Arbeitgeber müssen den Beschäftigten das Arbeiten im Homeoffice ermöglichen, sofern die Tätigkeiten es zulassen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
www.landkreis-esslingen.de
www.baden-wuerttemberg.de

18. März: Kostenlose Corona-Schnelltests

Hier gibt es kostenlose Corona-Bürgertests (pro Person ein Test/Woche):

Walter-Schweizer-Kulturforum Echterdingen, Schimmelwiesenstraße 18, jeden Montag- und Donnerstagabend von 17 bis 20 Uhr

Mit Terminvereinbarung:

18. März: Corona-Tests an Schulen

Zusammen mit der Apotheke am Markt und  der Hubertusapotheke bietet die Stadt seit dieser Woche zumindest an den weiterführenden Schulen kostenlose Testungen auf das Coronavirus an. Hierzu ist eine Einwilligung der Eltern notwendig. Die jeweiligen Schulen werden dazu die Eltern informieren und nähere Details kommunizieren.

Bezogen auf die anderen Grundschulen reicht leider aktuell das verfügbare Testpersonal (noch) nicht aus. Die Stadtverwaltung ist jedoch im Gespräch mit weiteren Ärzten und Apothekern sowie Ehrenamtlichen, um zusätzliche Unterstützung zu bekommen. Allerdings kann es für Ehrenamtliche schwierig sein, tagsüber zur Verfügung zu stehen. In solchen Fällen muss bis auf Weiteres auf die Testmöglichkeiten in Praxen oder Apotheken verwiesen werden.

17. März: Informationen zum AstraZeneca-Impfstopp

Nach dem seit gestern Nachmittag geltenden Impfstopp für AstraZeneca wurde die Terminvergabe ab sofort bis zunächst 22. März 2021 ausgesetzt. Die Impfzentren haben die Aufforderung, die vorgesehenen Termine zur Erstimpfung bis einschließlich Montag, 22. März 2021, abzusagen oder soweit möglich insbesondere bei über 80-jährigen den Impfstoff von BioNTech und Moderna einzusetzen. Die bereits gebuchten Termine mit BioNTech und Moderna bleiben bestehen.

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hält den Nutzen des Corona-Impfstoffes von AstraZeneca für größer als die Risiken. Derzeit prüft die EMA, ob es sich bei den Blutgerinnsel, die bei Geimpften aufgetreten sind, um eine Nebenwirkung handelt oder um Zufall. Eine Aussage hierzu wird für Donnerstag, 18. März, erwartet.

12. März: Kostenlose Corona-Schnelltests in LE

Im Testzentrum des Walter-Schweizer-Kulturforums (Echterdingen, Schimmelwiesenstraße 18, jeden Montag- und Donnerstagabend von 17-20 Uhr), in der Hubertus-Apotheke (Musberg, Filderstraße 55, www.apotheke-musberg.de, Tel. 699 76 90) und in der Markt-Apotheke (Leinfelden, Marktplatz 2, www.dr-hoernleins-apotheken.de, Tel. 767 40-780), kann man sich im Rahmen der Coronavirus-Testverordnung des Bundes einmal pro Woche kostenlos testen lassen (auch, wenn man keine Symptome hat). 

12. März: Informationen zu Impfung und Testung

Nachdem viele Menschen aus der Prioritätsgruppe 1, also die über 80-Jährigen, inzwischen geimpft werden konnten, ist nun in Baden-Württemberg die zweite Phase angelaufen: Demnach können sich Personen der Prioritätsgruppe 2 gegen Corona impfen lassen, dazu gehören u. a. die über 70-Jährigen, Personen bestimmter Berufe sowie solche mit hohem Risiko auf einen schweren Verlauf (eine ausführliche Liste der Impfberechtigten finden Sie unter www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de).

Für eine Impfung ist zwingend eine vorherige Terminbuchung erforderlich – entweder über die Telefonhotline 116 117 des Landes oder online über die Internetseite www.impfterminservice.de. Beim Landratsamt oder direkt bei den Impfzentren ist keine Terminbuchung möglich! Personen, die ohne Termin eintreffen, können nicht geimpft werden.

Laut Landkreis ist der Bestand des Impfstoffs derzeit weiterhin gering. Deswegen können in den Impfzentren nur sehr vereinzelt weitere Termine angeboten werden. Wer nicht sofort einen Termin bekommt, wird registriert und zurückgerufen oder erhält eine E-Mail, wenn wieder Termine frei sind. Termine werden – abhängig von der verfügbaren Impfstoffmenge – grundsätzlich von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 21 Uhr vergeben. Nur nach Erhalt von zwei Impfdosen in einigem zeitlichen Abstand liegt ein optimaler Impfschutz vor, weshalb bereits zu Beginn beide Impftermine vergeben werden müssen.

Impfungen werden in den Kreisimpfzentren sowie den Landesimpfzentren durchgeführt. Auf Grundlage Ihrer Postleitzahl und der Impfstoff-Verfügbarkeit wird Ihnen bei der Terminvergabe ein Impfzentrum (im Idealfall in Ihrer Nähe) genannt. In und um LE wären dies zum Beispiel:

  • Leinfelden Echterdingen: Messe Stuttgart, Messepiazza 1, Messehalle 9
  • Esslingen: Gewerbegebäude, Zeppelinstraße 112, 73730 Esslingen
  • Stuttgart: Liederhalle, Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart
  • Stuttgart: Robert-Bosch Krankenhaus, Auerbachstraße 110, 70376 Stuttgart

Bei Fragen können Sie sich an folgende Servicenummer wenden: 0711 904-395 55 (Mo.-So. von 8-22 Uhr); weitere Infos unter www.landkreis-esslingen.de

12. März: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 43 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,11 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht. Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

12. März: Schüler-Abos: Eltern werden entlastet

Baden-Württemberg entlastet die Familien bei den Schüler-Abos im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Das Land Baden-Württemberg erstattet den Eltern eine Monatsrate der Schülerzeitkarten ihrer Kinder. Diese Maßnahme soll die Familien dafür entschädigen, dass im Januar und auch über weite Teile des Februars die Schulen geschlossen waren und nur die Abschlussklassen Präsenzunterricht hatten. Die Schülertickets blieben deswegen zu weiten Teilen ungenutzt. Da nachträgliche Erstattungen immer einen hohen Verwaltungsaufwand auslösen, wird die Erstattung wie im vergangenen Jahr dadurch bei den Eltern ankommen, dass ein späterer Monat nicht abgebucht wird. Konkret wird den Kundinnen und Kunden die Rate für April erlassen, die im Monat März noch im Abo sind.

Für die Eltern wird es dabei zu keinem Verwaltungsaufwand kommen. Alle Schüler-Abos, die im März laufen werden im April von der Zahlung freigestellt. Eltern, deren Kinder mit Fahrten außerhalb des ÖPNV befördert werden, werden erneut gleichgestellt.

12. März: Impf-Patenschaften: Angebot besteht weiterhin

Um auch denjenigen möglichst rasch einen Impftermin zu besorgen, die keine Unterstützung aus ihrem näheren Umfeld erhalten, bietet das Team Senioren unter „#LE hilft“ weiterhin seine Unterstützung an. Ein Team aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt übernimmt sogenannte Impf-Patenschaften und unterstützt Menschen mit entsprechendem Bedarf bei der Vereinbarung der beiden erforderlichen Impftermine. Das können Seniorinnen und Senioren sein, aber gemäß den derzeitigen Vorgaben auch jüngere Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Die Hilfe kann komplett kontaktlos über das Telefon erfolgen.

Terminvereinbarungen sind natürlich abhängig davon, dass im Impfzentrum – zum Beispiel auf der Landesmesse – genügend Impfstoff selbst als auch Termine verfügbar sind. Als Stadtverwaltung können wir leider nicht garantieren, dass zeitnah Termine vermittelt werden können. Bei Bedarf können Sie sich beim Pflegestützpunkt melden: Nadja Hefele, Tel. 1600-229, Sabine Schmitz, Tel. 1600-251, Mail: pflegestuetzpunkt@le-mail.de

8. März: Ab heute gilt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Mit Beschluss vom 7. März hat die Landesregierung eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erlassen. Die neuen Regelungen gelten ab 8. März 2021. Auf der Internetseite des Landes finden Sie einen Überblick über die Regelungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

5. März: Apotheken und Arztpraxis bieten Corona-Schnelltests an

In Leinfelden-Echterdingen werden von Apotheken Corona-Schnellstests angeboten. Nach einer Umfrage durch die Wirtschaftsförderung der Stadt kann man sich in der Hubertus-Apotheke in Musberg in der Filderstraße 55 (www.apotheke-musberg.de, Tel. 6997690) sowie in der Markt-Apotheke in Leinfelden am Marktplatz 2 (www.dr-hoernleins-apotheken.de, Tel. 76740-780) auf eine Corona-Infektion testen lassen. Möglich sind auch Vor-Ort-Testungen für individuelle Gruppen sowie Firmen oder  Privatpersonen vor Veranstaltungen. Dafür wird ein individuelles Angebot erstellt. Auch die HNO-Praxis Echterdingen von Dr. med. Pia Behringer-Conzelmann, Bernhäuser Straße 8, Tel. 0711 67347695, bietet Schnelltests an. Die Kosten betragen 35 Euro (ohne ärztliche Bescheinigung).

4. März: Grafik zur Öffnungsstrategie der Bundesregierung

So sieht die Öffnungsstrategie der Bundesregierung vom 3. März in einer grafischen Übersicht aus:

Zum Download als PDF (1,6 MB)

4. März: Rathäuser in LE ab 8. März grundsätzlich wieder geöffnet

Die städtischen Ämter und Servicestellen können nach vorheriger Terminvereinbarung grundsätzlich wieder ab dem 8. März mit einer medizinischen Maske und einem Formular zur Kontaktnachverfolgung (Selbstauskunft) besucht werden. Termine können mit den Ämtern per Telefon oder E‑Mail vereinbart werden. Download der Selbstauskunft (65,2 KB)

4. März: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 32 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,08 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht.
Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

1. März: Corona-Tests für spezielle Zielgruppen im Walter-Schweizer-Kulturforum

Vor knapp einer Woche wurde im Walter-Schweizer-Kulturforum ein Testzentrum eröffnet. Unterstützt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung nehmen hier Helfer von DRK und DLRG Corona-Tests vor. Vor allem Schülerinnen und Schüler nutzten das Angebot und zeigen damit, dass sie den Schutz älterer Mitmenschen sowie ihrer Lehrerinnen und Lehrer ernst nehmen. Bisher sind alle Tests negativ gewesen.

Nun können sich neben dem pädagogischen Personal auch folgende Personengruppen – unabhängig vom Anlass – bis zu zweimal in der Woche kostenlos testen lassen:

  • in Kontakt mit besonders gefährdeten Personengruppen stehende Personen (z.B. pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren, Angehörige von Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 besteht),
  • Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im beruflichen oder privaten Umfeld hatten oder haben (z. B. mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Rahmen der Hilfen zu Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit Beschäftigte, Personen im öffentlichen Dienst wie Polizeibeamt/-innen, Gerichtsvollzieher/-innen, Beschäftigte in Justizvollzugsanstalten, Beschäftigte im ÖPNV, Beschäftigte in kundenintensiven Bereichen der Verwaltung, Beschäftigte in Flüchtlingsunterkünften)
  • Schülerinnen und Schüler und Eltern (Bitte beachten Sie, dass Schülerinnen und Schüler bzw. Kinder erst ab dem Alter von 10 Jahren im Walter-Schweizer-Kulturzentrum Kulturforum getestet werden können.)
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Fragen und Antworten

  1. Wann und wo finden die Tests statt? Jeden Montagabend und jeden Donnerstagabend von 17 Uhr bis 20 Uhr besteht für diesen Personenkreis die Möglichkeit, sich kostenlos in unserem kurzfristig eingerichteten Corona-Testzentrum im Walter-Schweizer-Kulturforum, Schimmelwiesenstraßen 18, in Echterdingen von geschultem Fachpersonal testen zu lassen.
  2. Wie läuft die Registrierung ab? Registrierung und Anmeldung erfolgt vor Ort.
  3. Welche Berechtigung zur Durchführung eines Tests muss ich mitbringen bzw. vorzeigen? Die Testberechtigung bzw. Gruppenzugehörigkeit muss nicht nachgewiesen werden – die Glaubhaftmachung reicht aus.
  4. Bekomme ich eine Bestätigung über einen Negativ-Befund? Auf Wunsch wird ein Negativbescheid ausgestellt bzw. zugemailt.
  5. Innerhalb welchen Zeitraums werden die Tests angeboten? Die Aktion ist in Absprache mit dem Deutschen Roten Kreuz zunächst befristet bis 31. März 2021, da bis dahin auch die Finanzierung durch das Land gesichert ist.

Um die Aufenthaltsdauer sowie die Kontakte im Corona-Testzentrum im Walter-Schweizer-Kulturforum weiter zu reduzieren, können Sie hier das Anmeldeformular als PDF herunterladen und bereits vorab ausfüllen und ausdrucken:  

26. Februar: Rathäuser grundsätzlich bis 5. März geschlossen

Die Stadtverwaltung und ihre Serviceeinheiten bleiben grundsätzlich bis Freitag, 5.3., geschlossen. Wie bislang stehen wir in Ausnahmefällen nach Terminabsprache zur Verfügung. Abhängig von den Ergebnissen der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten am 3.3. werden wir über Öffnungen ab dem 8.3. entscheiden. Präsenztermine können mit den Ämtern per Telefon oder E‑Mail vereinbart und die Rathäuser mit einer Selbstauskunft sowie einer medizinischen Maske besucht werden. Download der Selbstauskunft

26. Februar: Zutritt nur mit medizinischer Maske!

Bitte beachten Sie: Nach wie vor ist der Besuch in sämtlichen städtischen Einrichtungen nur mit einer OP-, FFP2- oder KN95-/N95-Maske zulässig. Das gilt unter anderem für Rathäuser (sofern ein dortiger Besuch in Ausnahmefällen notwendig sein sollte), Büchereien und Kindertagesstätten.

26. Februar: Apotheken und Arztpraxis bieten Corona-Schnelltests an

In Leinfelden-Echterdingen werden von Apotheken Corona-Schnellstests angeboten. Nach einer Umfrage durch die Wirtschaftsförderung der Stadt kann man sich in der Hubertus-Apotheke in Musberg in der Filderstraße 55 (www.apotheke-musberg.de, Tel. 6997690) sowie in der Markt-Apotheke in Leinfelden am Marktplatz 2 (www.dr-hoernleins-apotheken.de, Tel. 76740-780) auf eine Corona-Infektion testen lassen. Möglich sind auch Vor-Ort-Testungen für individuelle Gruppen sowie Firmen oder  Privatpersonen vor Veranstaltungen. Dafür wird ein individuelles Angebot erstellt. Inzwischen bietet auch die HNO-Praxis Echterdingen von Dr. med. Pia Behringer-Conzelmann, Bernhäuser Straße 8, Tel. 0711 67347695, Schnelltests an. Die Kosten betragen 35 Euro (ohne ärztliche Bescheinigung).

26. Februar: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 37 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das entspricht 0,09 Prozent der Einwohner. Tagesaktuelle Zahlen für Baden-Württemberg und die einzelnen Landkreise werden vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (www.gesundheitsamt-bw.de) veröffentlicht.

Hotlines bei Fragen zum Corona-Virus: Landratsamt Esslingen: 3902-419 66 — Landesgesundheitsamt: 904-395 55 (Mo-Fr: 9 bis 18 Uhr) — Bundesministerium für Gesundheit: 030 346-465-100 — Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

18. Februar: Gemeinsames Gedenken an die Verstorbenen

Mit einer gemeinsamen Aktion wollen Kirchengemeinden in Leinfelden-Echterdingen in der kommenden Woche an die Menschen erinnern, die in den vergangenen Monate verstorben sind. Natürlich gelten dabei die Hygiene- und Abstandsvorschriften.

Die Kirchengemeinden haben dabei folgendes Anliegen:

Wir laden ein, ein paar Minuten an die vielen Verstorbenen der letzten Monate zu denken.
Wir laden ein, ein Zeichen zu setzen der Anteilnahme und der Solidarität mit allen Angehörigen.
Wir laden ein, in dieser dunklen Zeit Licht und Hoffnung zu verbreiten.
Wir laden ein, gemeinsam unsere Welt heller zu machen.

Wir zünden ein Licht an –
ein Licht der Trauer,
ein Licht der Anteilnahme,
ein Licht des Mitgefühls.

  • Das Gedenken findet statt am Freitag, den 26. Februar von 16.30 bis 18.30 Uhr auf dem Labyrinth vor der kath. Kirche in Echterdingen, Bonländer Straße 35. Bitte bringen Sie eine Kerze mit!

18. Februar: Veranstaltungs-Absagen

Wegen der Corona-Pandemie können folgende Veranstaltungen des Kulturamtes leider nicht stattfinden:

  • So., 28.2.: Ernst Mantel „GELL!“
  • Sa., 6.3.: Topas und Roxanne „It’s Magic“

18. Februar: Bestätigte Corona-Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 52 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das entspricht  0,13 Prozent der Einwohner.

17. Februar: Stadt erlässt Allgemeinverfügung „Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte“

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen erlässt gemäß §§ 16, 28 Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 63 ff. des Polizeigesetzes Baden-Württemberg (PolG) für das Stadtgebiet Leinfelden-Echterdingen folgende Allgemeinverfügung:

  • Ergänzend zu der Rechtsverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 30.11.2020 (in der Fassung vom 15.2.2021) über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) trifft die Stadt Leinfelden-Echterdingen gemäß § 20 Abs. 1 Corona-VO folgende Regelung:
    Das Betreten von städtischen Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften in Leinfelden-Echterdingen durch externe Personen ist untersagt. Zusätzlich ist allen Bewohnern der Unterkünfte untersagt Personen Eintritt zu gewähren bzw. übernachten zu lassen.
  • Diese Anordnung ist vorläufig bis zum 18.3.2021 befristet. Abhängig von der Lageentwicklung behält sich die Stadt eine Verlängerung der Geltungsdauer vor.
  • Diese Allgemeinverfügung gilt an dem Tag, der auf die ortsübliche Bekanntmachung folgt, als bekannt gegeben.
  • Ausnahme von der Ziffer 1: Ausnahmen vom Besuchsverbot können in der Zeit von 8 bis 20 Uhr durch die Ortspolizeibehörde aus dringenden familiären Gründen, aufgrund medizinischer Versorgung oder aus sozialen Gründen, wie der Beratung und Begleitung der Bewohner, erteilt werden. Ausgenommen sind ebenfalls Personen, die von der Stadtverwaltung Leinfelden-Echterdingen zur Betretung der Gebäude ausdrücklich beauftragt wurden.

Download der Allgemeinverfügung
Den kompletten Text der Allgemeinverfügung können Sie hier als PDF herunterladen. (96,5 KB)

17. Februar: Übersicht Lockdown-Regelungen in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den aktuellen Regelungen für den Lockdown in Baden-Württemberg ab 14. Februar 2021 hat die Landesregierung veröffentlicht – Sie können diese hier herunterladen:

Download der Übersicht als PDF (1,4 MB)

12. Februar: Stadt unterstützt Notbetreuung der Tageseltern

Seit der Verkündung des Betreuungsverbots für Kitas und Kindergärten dürfen die über 400 Tagespflegepersonen im Landkreis Esslingen nur noch Notbetreuungen anbieten, falls die Eltern unabkömmlich sind oder andere Gründe vorliegen, die eine Notbetreuung rechtfertigen. „Dort wo ein Notbetreuungsbedarf vorhanden ist, konnten in der Regel gemeinsame Betreuungslösungen zwischen Tagespflegepersonen und den Eltern für die Tageskinder gefunden werden“, sagt Sibylle Schober vom Tageselternverein Kreis Esslingen.

In wenigen Fällen würden die Tageskinder bei einer Vertretungstagespflegeperson betreut. Viele Tagespflegepersonen verfügen über ein funktionierendes Vertretungsnetzwerk, dort wo keines vorhanden ist, unterstützt der Tageselternverein Kreis Esslingen e. V. an seinen acht Beratungsstandorten im Landkreis Esslingen auf der Suche nach einer Vertretungstagespflegeperson.

Seit knapp einem Jahr arbeiten die Tagespflegepersonen im eigenen Haushalt, in anderen geeigneten Räumen – TiagR oder im Haushalt der Eltern – nun unter Pandemiebedingungen. Vielfältige Sicherheits- und Hygienevorgaben sind einzuhalten und in den Betreuungsalltag zu integrieren. Die Beschaffung von Desinfektionsmitteln war insbesondere im Frühjahr 2020 eine organisatorische und finanzielle Herausforderung. Seit der Verhängung des zweiten Betreuungsverbots Mitte Dezember ist die Balance zwischen Kontaktreduzierung und einem nachfrageorientierten Notbetreuungsangebot herzustellen.

Bereits im Jahr 2020 entschieden sich einzelne Kommunen, Einkommenseinbußen der Tagespflegepersonen als Freiwilligkeitsleistung auszugleichen. Auch die Auszahlung einer Pauschale für die erhöhten Hygieneaufwendungen  wurde einmalig gewährt. Dieser Vorgehensweise hat sich auch LE angeschlossen. Seit Beginn des Jahres 2021 bekommen alle Tagespflegepersonen, die seit dem 16. Dezember eine Notbetreuung anbieten, pro Notbetreuungsstunde einen Zuschlag von 1,30 Euro aus der Stadtkasse.

„Wir schätzen die wertvolle Betreuungsarbeit der Tagespflegepersonen, und dies nicht nur in Pandemiezeiten“, sagt Dr. Carl-Gustav Kalbfell. Sie seien ein unverzichtbarer Bestandteil der Kinderbetreuungslandschaft und ermöglichten auch jetzt Eltern mit Notbetreuungsbedarf, ihren beruflichen Verpflichtungen nachzugehen, so der Bürgermeister. „Genau diese Verlässlichkeit wollen wir jetzt mit dieser Freiwilligkeitsleistung anerkennen“, so Kalbfell. Damit würde die Arbeit der Tagespflegepersonen wahrgenommen und anerkannt.

Der Tageselternverein Kreis Esslingen bietet seit 30 Jahren eine Kindertagespflege an. Aktuell werden über 1.400 Kinder bei über 400 Tagespflegepersonen betreut.

5. Februar: Bestätigte Infektionen

Aktuell sind in Leinfelden-Echterdingen 65 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das entspricht  0,16 Prozent der Einwohner.

5. Februar: Absage von Kulturamtsveranstaltungen

Bei der Planung gab es die Hoffnung, nun wieder Kulturveranstaltungen anbieten zu können. Doch wegen der Corona-Pandemie müssen folgende vom Kulturamt organisierte Auftritte abgesagt werden. Für sie gibt es das Geld zurück oder einen Ersatztermin:

  • Freitag, 22.1.2021: Henriette Küllmer „Das gab’s nur einmal – Lieder einer neuen Zeit Rückabwicklung über die Vorverkaufsstellen, bei denen die Tickets erworben wurden.
  • Samstag, 23.1.2021: Katie Freudenschuss „Einfach Compli-Katie!“ Ersatztermin: 22.5.2021. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.
  • Donnerstag, 4.2.2021: The Rapparees „Irish Folk rough and ready!“ Rückabwicklung über die Vorverkaufsstellen, bei denen die Tickets erworben wurden.

Das Kulturamt bittet um Verständnis. Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Linetty gerne zur Verfügung: Tel. 0711 1600-233, E-Mail: c.linetty@le-mail.de

3. Februar: Krämermarkt abgesagt

Wegen der aktuellen Corona-Situation muss der für den 11. Februar geplanten Krämermarkt in Echterdingen abgesagt werden.

29. Januar: Corona-Regelungen werden kontrolliert

Die Einhaltung der Corona-Maßnahmen wird sowohl von der Polizei als auch vom Gemeindevollzugsdienst kontrolliert. Bei den mehrmals täglich vorgenommenen Streifen des gemeindlichen Vollzugsdienstes werden die Menschen über die geltende rechtliche Situation aufgeklärt und die überwiegend einsichtigen Bürgerinnen und Bürgern nur mündlich verwarnt, falls gegen die Regeln verstoßen wurde.

In seltenen Fällen der Uneinsichtigkeit wurden und werden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. Auch die Einhaltung der angeordneten Quarantäne wird vom Gemeindevollzugsdienst überwacht. Hierbei wurden bisher erfreulicherweise alle 500 kontrollierten Personen zu Hause angetroffen.

Die Bußgeldstelle hat bisher in 222 Fällen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren aufgrund von Verstößen gegen die Corona-Verordnung eingeleitet. Bisher wurden Bußgelder in Höhe von insgesamt 32.845 Euro verfügt, davon bereits 20.945 Euro bezahlt. Wir appellieren, sich weiter an die Regelungen zu halten.

29. Januar: Aktualisiertes Corona-Plakat online

„Gemeinsam gegen Corona“ heißt ein Plakat mit Informationen über Hygiene- und Verhaltensregeln sowie Hilfsangebote, Telefonhotline und E-Mail-Adressen, das die Stadt in einer neuen Version im Amtsblatt und hier als PDF-Download (1,7 MB) veröffentlicht hat. Auch auf der Startseite unter „Top-Downloads“ kann das PDF herunterladen werden.

29. Januar: Masken auf Märkten

Bitte beachten: Die Wochenmärkte in LE dürfen nur mit einer OP-Maske, FFP2-Maske oder KN95/N95-Maske besucht werden.

26. Januar: FAQ-Übersicht zu Kreisimpfzentren

Der Landkreis Esslingen hat eine Übersicht mit häufig gestellten Fragen und Antworten rund um das Thema Kreisimpfzentren (KIZ) zusammengestellt. Hier können Sie die FAQ herunterladen:

PDF-Download „Kreisimpfzentren (KIZ) im Landkreis Esslingen FAQ“

21. Januar: Städtische Einrichtungen: Zutritt nur mit medizinischer Maske!

Der Besuch in sämtlichen städtischen Einrichtungen ist ab sofort nur mit einer OP-, FFP2- oder KN95/N95-Maske zulässig. Das gilt unter anderem für:

  • Rathäuser
  • Büchereien
  • Kindertagesstätten
  • Ausschuss-Sitzungen: Gemeinderat, Verwaltungs-, Kultur- und Sozialausschuss, Technischer Ausschuss, Stadtwerkeausschuss

21. Januar: Klinikbesuch nur mit Antigentest

Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind die medius KLINIKEN – zu denen auch das Krankenhaus in Ruit gehört – zu verschärften Zugangsregelungen verpflichtet. Zum Schutz unserer Patientinnen/Patienten und Mitarbeitenden ist das Betreten der Kliniken an den Standorten Nürtingen, Kirchheim und Ostfildern-Ruit nur noch nach vorherigem negativem Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) oder eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Stunden) und dem Tragen einer Atemschutzmaske FFP2 (DIN EN 149:2001) oder eines vergleichbaren Standards erlaubt.

Bislang war ein Zugang auch ohne Vorlage eines Tests möglich. Grundsätzlich ist das Tragen von anderen Mund-Nasen-Bedeckungen (z.B. Mund-Nasen-Schutz, Stoffmasken etc.) in den medius KLINIKEN nicht mehr zulässig. Ambulante Patienten und eine mögliche Begleitperson sind von der Vorlage eines Antigen- oder PCR-Tests befreit. Jedoch auch für diese Personengruppe ist das Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben. Wer keine FFP2-Maske bei sich hat, kann diese am Eingang der Kliniken erwerben. Das grundsätzliche Besuchsverbot besteht weiterhin.

19. Januar: Presse-Statement Ministerpräsident Kretschmann zu weiteren Corona-Maßnahmen

Aufgrund der besorgniserregenden Nachrichten über ansteckendere Virusmutationen haben Bund und Länder ihre Beratungen auf den 19. Januar vorgezogen und sich auf weitere Maßnahmen geeinigt. Ministerpräsident Winfried Kretschmann präsentierte die Ergebnisse per Video-Stream. Auf der Webseite der Landesregierung Baden-Württemberg geht es zum Video sowie zu weiterführenden Informationen.

18. Januar: ÖPNV-Ferienfahrplan gilt bis 31. Januar

Nachdem die Schulen bis mindestens 31.1.2021 geschlossen bleiben, wird im Bereich des regionalen Busverkehrs der aktuell geltende Ferienfahrplan bis mindestens 31.1. weitergeführt. Sofern über den Ferienfahrplan hinaus die Durchführung von einzelnen Schulfahrten (mit S im Fahrplan gekennzeichnet) wegen der Pendler dennoch notwendig wird, lässt sich diese Information der elektronischen Fahrplanauskunft des VVS entnehmen. Die zusätzlichen Schulbusverstärkerfahrten zu einzelnen Schulstandorten (Förderprogramm des Landes) bleiben auch weiterhin ausgesetzt.

15. Januar: Corona-Pandemie verändert ÖPNV-Fahrplan

Der Nachtbusverkehr („N-Linien“ sowie Busfahrten, die auf die ebenfalls entfallenden Züge der Nacht-S-Bahnen abgestimmt sind) – in Leinfelden-Echterdingen ist dies der Nachtbus N18 – bleibt bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis zum 31. Januar eingestellt. Der aktuell geltende Ferienfahrplan wird im Bereich des regionalen Busverkehrs bis auf Weiteres weitergeführt.

Sofern über den Ferienfahrplan hinaus die Durchführung von einzelnen Schulfahrten (mit S im Fahrplan gekennzeichnet) wegen der Pendler dennoch notwendig wird, wird dies in der elektronischen Fahrplanauskunft des VVS angezeigt. Die vor den Weihnachtsferien noch durchgeführten zusätzlichen Schulbusverstärkerfahrten zu einzelnen Schulstandorten bleiben zunächst weiterhin ausgesetzt.

15. Januar: Veranstaltungen des Kulturamts abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie können folgende Veranstaltungen des Kulturamtes im Januar und Februar 2021 leider nicht stattfinden:

  • Fr., 22. Januar: Henriette Küllmer „Das gab’s nur einmal – Lieder einer neuen Zeit“
  • Sa., 23. Januar: Katie Freudenschuss „Einfach Compli-Katie!“ Ersatztermin: 22. Mai. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.
  • So., 31. Januar: Martin Herrmann „Feinstaubalarm“
  • Do., 4. Februar: The Rapparees „Irish Folk rough and ready!“

Das Kulturamt wird über Ersatztermine und Rückabwicklung informieren. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Tel. 1600-233, E-Mail: c.linetty@le-mail.de

15. Januar: Bücherei richtet Abholservice ein

Während der Schließzeit bis voraussichtlich 31. Januar bietet die Stadtbücherei einen Abholservice an („Click and Collect“). Und so geht’s: Sie bestellen bis zu 20 Medien direkt über den Online-Katalog oder geben Ihre Bestellung telefonisch durch (Echterdingen 1600-634, Leinfelden: 1600-276, Di. bis Fr. 9 bis 16 Uhr. Die Medien werden herausgesucht und müssen am nächsten Öffnungstag abgeholt werden.

Abholzeiten Bücherei Echterdingen: Di. 10-13 Uhr, Mi. 9-13 Uhr, Do. 15-19 Uhr, Fr. 15-18 Uhr. Abholzeiten Bücherei Leinfelden: Di. 15-19 Uhr, Mi. 15-18 Uhr, Do. 10-13 Uhr, Fr 15-18 Uhr. Für die Abholung gelten die üblichen Hygieneregeln wie Maske und Abstand, bitte Büchereiausweis mitbringen!

Bitte nutzen Sie für die Rückgabe Ihrer entliehenen Medien die beiden Rückgabeboxen, die rund um die Uhr nutzbar sind. Nur in Ausnahmefällen geben Sie Ihre Medienrückgaben in einer Tüte oder Ähnlichem beim Abholen Ihres Medienwunschpakets ab, die dann bei uns verbleibt. Wir verbuchen dann später zurück, da die Kontaktzeit auf ein Minimum beschränkt sein soll.

14. Januar: Maskenpflicht in Leinfelden-Echterdingen wird schärfer kontrolliert

Viele Menschen halten sich an die Regeln, die zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aufgestellt wurden. Dazu gehört auch, dass an öffentlichen und viel frequentierten Plätzen wie dem Neuen Markt in Leinfelden oder der Bernhäuser Straße in Echterdingen grundsätzlich Masken getragen werden müssen. Und das unabhängig davon, ob man seinen Mitmenschen begegnet oder nicht.

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass die Vorschrift zum Tragen einer Maske an durch entsprechende Beschilderung gekennzeichneten Orten ab sofort stärker kontrolliert werden wird. Uneinsichtige Bürgerinnen und Bürger, die ohne Maske angetroffen werden, müssen mit einer Geldstrafe rechnen. Maskenpflicht gilt für:

  • Sämtliche Friedhöfe im Stadtgebiet
  • Echterdingen: Burgstraße einschließlich der Platzfläche zwischen Kirche und Rathaus + Bernhäuser Straße von der Hauptstraße bis zur Christophstraße (beidseitig) + Hauptstraße von Einmündung Maiergasse bis Zwinkenstraße (beidseitig) + Zeppelinplatz beidseitig der Kanalstraße
  • Leinfelden: Marktplatz vor dem Rathaus + Neuer Markt (ab Durchgang Seniorentreff Impuls bis Markomannenstraße einschließlich Parkplatzfläche) + Echterdinger Straße vom Neuen Markt bis zum Kreisverkehr und in der Markomannenstraße (beidseitig)
  • Musberg: Kirchplatz

12. Januar: Übersicht Lockdown-Regelungen in Baden-Württemberg

Eine gute Übersicht mit den aktuellen Regelungen für den Lockdown in Baden-Württemberg bis einschließlich 31. Januar hat die Landesregierung veröffentlicht – Sie können diese hier herunterladen:

Download der Übersicht als PDF (1,4 MB)

10. Januar: Ab Montag, 11. Januar, gilt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Mit Beschluss vom 8. Januar hat die Landesregierung Baden-Württemberg eine neue Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erlassen. Die Änderungen treten größtenteils am 11. Januar 2021 in Kraft. Auf der Internetseite des Landes finden Sie einen Überblick über die Regelungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Zur Internetseite des Landes Baden-Württemberg

7. Januar: Corona-Lockdown bis Ende Januar verlängert

Angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und einer Beschleunigung der Ansteckungen durch Mutationen des Corona-Virus haben Bund und Länder entschieden, die Corona-Maßnahmen der vergangenen Wochen zunächst bis Ende Januar zu verlängern und teilweise nachzuschärfen. Mehr Informationen sind auf der Seite des Landes Baden-Württemberg abrufbar.

Corona-Ticker 2020

Alle Ticker-Meldungen zum Thema Corona-Pandemie haben wir für Sie in einem PDF-Dokument archiviert.

Corona-Ticker (Archiv 2020) (4,9 MB)