Pfeil nach unten

Bücherei Echterdingen vom 11. bis 22. Juni geschlossen

In der Stadtbücherei laufen intensiv die Vorbereitungen für die Selbstverbuchung, die ab 2019 eingeführt wird. Deshalb ist die Bücherei Echterdingen vom 11. bis 22. Juni geschlossen. Rund 32.000 Medien müssen mit Funketiketten versehen werden. In der Bücherei Leinfelden fand diese Umarbeitung bereits im April statt.

Die Leihfrist Ihrer in der Bücherei Echterdingen entliehenen Medien wurde automatisch bis nach der Wiedereröffnung verlängert. Sie können auch selbst Ihre Medien in Ihrem Ausleihkonto verlängern unter der Rubrik Katalog & Konto.

Während der Schließtage müssen Sie nicht auf Lesestoff verzichten: Die Bücherei Leinfelden ist regulär geöffnet und telefonisch erreichbar. Sie können dort auch Medien zurückgeben oder verlängern.

Rund um die Uhr können Sie E-Books sowie digitale Zeitschriften, Zeitungen und Hörbücher in unserer 24*7 Online-Bibliothek ausleihen (www.247online-bibliothek.de).

Was bedeutet Selbstverbuchung?

Die Selbstverbuchung mit RFID hat sich schon in vielen Büchereien bewährt. RFID steht für Radio Frequency Identification und bedeutet Funkerkennung. Die Daten auf den Funketiketten in den Medien sowie dem Büchereiausweis werden mittels Radiowellen an ein Lesegerät übertragen. Beim Verlassen der Bibliothek kontrollieren Sicherungsgates, ob die Medien ordnungsgemäß verbucht wurden. Die Vorteile der Selbstverbuchung für Sie:

  • Das System ermöglicht Ihnen eine selbstständige und diskrete Ausleihe der Medien.
  • Mehrere Medien können gleichzeitig verbucht werden. Dadurch verkürzt sich die Wartezeit bei der Ausleihe.
  • Neben der Barzahlung wird die bargeldlose Bezahlung von Gebühren möglich sein.
  • Ab 2019 werden die Öffnungszeiten in beiden Büchereien erweitert: je 6 Stunden mehr pro Woche.

Die Rückgabe der Medien wird auch in Zukunft durch das Personal an der Theke durchgeführt. Aber auch das geht mit der neuen Technik schneller, da mehrere Medien gleichzeitig verbucht werden.