Pfeil nach unten

Impressionen vom 39. Filderkrautfest

Besser geht’s nicht: Bei herrlichem Herbstwetter kamen tausende Freunde des Filderkrautfestes nach Leinfelden-Echterdingen: Nach dem Fassanstich von Oberbürgermeister Roland Klenk startete die Hocketse mit musikalischem Schwung und Genüssen rund ums dampfende Kraut. Doch schauen Sie am besten selbst, was auf Deutschlands größter Krauthocketse alles so los war …

OB Roland Klenk eröffnet das 39. Filderkrautfest mit dem traditionellen Faßanstich auf dem Neuen Markt in Leinfelden. Danach folgt das ebenso …

… zur Tradition gewordene Krautabschmecken in Echterdingen.

Krautspezialitäten, wohin das Auge reicht. Wer da nicht probiert, verpasst etwas.

In stimmungsvoller Atmosphäre entspannt bummeln, das Late-Night-Shopping in Echterdingen macht’s möglich.

Ob die beiden ein Schnäppchen entdeckt haben? Gut möglich!

Das Filderspitzkraut. Mal etwas anders veredelt.

Wie die Herstellung des Krauts genau funktioniert, konnte man bei der Krautausstellung in der Echterdinger Zehntscheuer erfahren.

Die Bernhäuser Straße in Echterdingen: Ein bisschen Geduld braucht es schon, um da durchzukommen. Aber glücklicherweise gehen die Krautfestbesucher entspannt damit um.

Ganz gleich, ob älter oder ganz jung – die Menschen kommen äußerst gern auf die Hocketse nach LE.

Auf der Echterdinger Hauptstraße geht’s vorbei an unzähligen Ständen und Attraktionen.

Viel los auf dem Echterdinger Zeppelinplatz

Live-Musik darf freilich auf dem Krautfest nicht fehlen, wie hier auf der myle.de-Bühne in Echterdingen

Bei den Kids besonders beliebt: die Spielstraße in Leinfelden

In Oberaichen wird das Krautfest unter anderem im Festzelt gefeiert.

Das Krautfest in der Musberger Ritterscheune

OB Klenk gab den Startschuss für die Krautfest Spitzkraut Classics.

Das Krautkönigspaar genießt die Fahrt im Oldtimer bei den Spitzkraut Classics.

Auch die Bierprinzessinnen lassen sich eine Rundfahrt im coolen US-Oldtimer nicht entgehen.