Pfeil nach unten

Nachruf Alfred Kartman

Alfred Kartman, der langjährige Vorsitzende des Partnerschaftsgremiums Manosque, ist in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai im Alter von 87 Jahren gestorben.

1973 wurde er Mitglied im Partnerschaftsgremium, seit dieser Zeit agierte der langjährige Trainer und Kampfrichter des Leichtathletikvereins Manosque als Vertreter des Sports und als Schatzmeister. 2001 wurde er zum Vorsitzenden des Gremiums in Manosque gewählt. Er  begleitete maßgeblich das 30., 35. und 40. Partnerschaftsjubiläum - Anlässe, zu denen zahlreiche Bürger aus Leinfelden-Echterdingen in die Partnerstadt reisten. In die Zeit seines Vorsitzendes fielen auch die trilateralen Jugendprojekte „Schüler Campus“ in Manosque, Voghera und Leinfelden-Echterdingen sowie das Rockmusikertreffen in Leinfelden-Echterdingen mit Jugendbands aus England, Frankreich, Italien und Deutschland.

Alfred Kartman, Gründer einer eigenen Kunstgalerie, war im Vereinsleben von Manosque sehr engagiert. 2009 wurde er für seine Verdienste um die Städtepartnerschaft von der Stadt Manosque mit der „Medaille d’Or de la Ville“ geehrt. Die Stadt Leinfelden-Echterdingen verlieh ihm 2014 die  Bürgermedaille.Oberbürgermeister Roland Klenk würdigte den Verstorbenen bei einer Gedenkminute in der Gemeinderatssitzung am 16. Mai als einen verdienstvollen Fürsprecher der deutsch-französischen Städtepartnerschaft Manosque mit Leinfelden-Echterdingen: „Fred Kartman war Feuer und Flamme für unsere Freundschaft“.