Pfeil nach unten

SWR zeigt „Expedition in die Heimat“ auf der Filderebene

Am vergangenen Freitag strahlte das SWR-Fernsehen „Expedition in die Heimat – Unterwegs auf den Fildern“ erstmals aus. Für die Reisereportage hat sich die Moderatorin Anna Lena Dörr zwischen Ostfildern und Aichtal, Plieningen und Leinfelden-Echterdingen umgeschaut. Eine Wiederholung zeigt der Sender am Freitag, 24. März, ab 15.15 Uhr. Außerdem lässt sich die Sendung jederzeit in der SWR-Mediathek im Internet abrufen.

Wie hier (u. a. von OB Roland Klenk, links) beim Krautstart in Echterdingen wird das feine Filderspitzkraut Kopf für Kopf geernet. Dr. Annette Köger (rechts) vom Deutschen Spielkartenmuseum in Leinfelden präsentiert spannende Exponate.

Dörr hat bei der Krauternte mitgeholfen, bei Sternekoch Marco Akuzun von der Spezialität gekostet und mit der Schauspielerin Julia Nachmann (bekannt aus der Serie „Die Kirche bleibt im Dorf“) deren Heimatstadt Plieningen samt Musical-Zentrum erkundet. Die Städte, Äcker und Straßen werden in dem Film auch aus der Hubschrauberperspektive gezeigt – der Zuschauer bekommt auf diese Weise einen interessanten Überblick über die Filderebene.

Zu Besuch ist das SWR-Team im Spielkartenmuseum in Leinfelden, wo Museumsleiterin Dr. Annette Köger Raritäten präsentiert, die wie Schätze gehandelt werden.

Beim Gang über die Krautfelder zeigt ihr der Echterdinger Landwirt Uwe Beck, wie das Kraut Kopf für Kopf von Hand geerntet wird. Fein geschnitten landet es im Flughafen-Restaurant „Top Air“ im Kochtopf von Sternekoch Marco Akuzun, der damit Gäste aus aller Welt bewirtet.