Pfeil nach unten

Rad-Sternfahrt 2017: LE radelt wieder mit

Mit Polizeieskorte auf sieben Routen auf autofreien Straßen zum Stuttgarter Schlossplatz: Unter dem Motto „FahrRad statt Feinstaub“ rufen der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und weitere Verbände zum Mitradeln auf bei der Rad-Sternfahrt am Sonntag, 21. Mai.

Geld-blaues Logo der Rad-Sternrundfahrt

Erwartet werden bis zu 5.000 Teilnehmer von sieben Startpunkten aus (Reutlingen, Geislingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Weil der Stadt und Herrenberg). Am Schlossplatz gibt es ein buntes Programm mit Musik und Informationen rund ums Fahrrad.

Offizielles Veranstaltungsplakat der Rad-Sternfahrt

„Wir unterstützen die RadSternfahrt und freuen uns, wenn möglichst viele Mitbürger daran teilnehmen“, ruft Oberbürgermeister Roland Klenk die Radler aus LE zur Teilnahme auf.

In Echterdingen trifft man sich am Zeppelinplatz um 10 Uhr mit der Ersten Bürgermeisterin Eva Noller, die mitradelt. Gemeinsam geht es um 10.15 Uhr nach Bernhausen zur Filharmonie, wo Filderstadts Bürgermeister Reinhard Molt und MdB Matthias Gastel warten.

Waren schon im letzten Jahr mit dabei (v. l.): MdB Matthias Gastel, EBM Eva Noller und Filderstadts BM Reinhard Molt

Von dort fährt der Tross  zusammen mit den Teilnehmenden aus Filderstadt und Reutlingen durch den Flughafentunnel über die Mittlere Filderlinie und die Neue Weinsteige hinab in den Talkessel Stuttgart. „Die Fahrtgeschwindigkeit ist sehr gemütlich. Es ist also ein Spaß für Groß und Klein, für Dick und Dünn, für Alt und Jung“, verspricht EBM Noller.

Geplante Ankunft ist gegen 12.45 Uhr am Hauptbahnhof. Anschließend fahren alle gemeinsam auf dem Innenstadtring zum Schlossplatz, auf dem eine Kundgebung mit Verkehrsminister Hermann stattfindet.