Pfeil nach unten

DB informiert über Planfeststellungsverfahren

Das Ergebnis des laufenden Stuttgart 21-Planfeststellungsverfahrens zum Filderabschnitt 1.3b wird auch Grundlage sein für die weitere Planung der Schallschutzmaßnahmen entlang der Trasse durch Leinfelden-Echterdingen.

S-Bahn S3, unterwegs in Leinfelden-Echterdingen

Die Vorschläge der Deutschen Bahn stießen bei Anwohnern und im Gemeinderat von Leinfelden-Echterdingen zuletzt auf große Skepsis. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung im Planfeststellungsverfahren wird die Lärmschutzplanung deshalb noch einmal in den Fokus gerückt.

Den Auftakt machte die Deutsche Bahn mit einer Bürgerinformation am Mittwoch, 24. Mai, in der Filderhalle in Leinfelden. Vorgestellt wurden die Planungen für den Bereich Rohrer Kurve bis Flughafen, sowie die Unterschiede zur Planung aus dem Jahr 2013/2014. Es ging hauptsächlich um das dritte Gleis am Flughafen, den kreuzungsfreien Ausbau der Rohrer Kurve (der sich auf den S-Bahntakt auswirkt) und die Schallschutzmaßnahmen. Informiert wurde ferner über den Verfahrensablauf und die Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger. Die Auslegung der Pläne beginnt am 19. Juni.

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen wird in der Reihe „LE im Dialog“ bei einer Bürgerinformation dann im Juni zu den Plänen der Bahn Stellung nehmen und die Bahn-Vorschläge zu den Schallschutzmaßnahmen mit der Bürgerschaft erörtern.